jenaparadies

RWE: Konsolidierung vorüber?

XETR:RWE   RWE AG INH O.N
RWE konsolidiert seit Dezember in einer Abwärtsbewegung. Nach einem starken Abverkauf aus dem Bereich um die 31.50€ folgte eine Unterschreitung der Unterstützung bei 30€, wobei die Bewegung bei 28.50€ gestoppt wurde und sich der Kurs seitdem zurück nach oben arbeitet.

Die Abwärtsbewegung hat sehr viele Supplyzonen hinterlassen, die nun in der Aufwärtsbewegung eine nach der anderen durchschritten werden und neue Demandzonen entstehen lassen.

Die neu gebildeten blauen Demandzonen liegen sehr dicht beieinander, was auf einen schwachen Aufwärtstrend hindeutet und ich als Korrektur der Abwärtsbewegung interpretiere. Die Supplyzonen der Abwärtsbewegung lagen deutlich weiter auseinander, was auf einen starken Abwärtsimpuls/-trend hindeutet.

Was aktuell in der Aufwärtsbewegung fehlt ist ein starker Rücksetzer der die ein oder andere kleinere Demandzone nach unten durchschlägt und somit entfernt. Das würde für eine gute long Einstiegschance in der Korrektur sorgen. Zusätzlich hätte man dann eine signifikantere Demandzone, deren Unterschreitung in Zukunft eine starke Abwärtsbewegung auslösen könnte. Ich erwarte diesen Rücksetzer ausgehend von der grünen Supplyzone, deren ungetesteter Point of Control bei 31.20€ liegt. Das Handelsvolumen bei 31.20€ war massiv, deutlich größer als bei den beiden anderen darüber bei 31.50€ und 32€. Das Ziel einer größeren Korrektur könnte wieder in der Nähe von 30€ liegen, wo aktuell auch der Point of Control der Aufwärtsbewegung liegt.
Eine Anschlussbewegung auf 31.50€ und eine Ablehnung dieses Kursniveaus würde auch sehr gut zu einer Trendlinie der letzten markanten Hochs (blaue Trendlinie "1d highs open") passen.


Zusammenfassung:
Ich erwarte eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung zurück in den Bereich um 29€ oder sogar tiefer auf 27.50€, vorher aber nochmal eine Korrektur von etwa 31.20€ auf 30€. Der letzte massive Einbruch nach unten könnte dann endlich die Konsolidierungsphase abschließen und eine neue Aufwärtsbewegung ermöglichen. Dafür wäre es wichtig, dass der Bereich oberhalb von 31.10€ nochmal getestet wird um so die Supplyzone zu schwächen und damit in Zukunft ein Aufwärtstrend leichter durch diese Zone marschieren kann.

So stelle ich mir aktuell die Kursbewegung so vor . Es ist keine Vorhersage, soll aber verdeutlichen worauf man achten sollte.

Und übergeordnet (1 Kerze = 1 Tag) schaut es es so aus, dass vermutlich viele auf einen möglichen Trendkanal spekulieren. Dadurch halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass - vorausgesetzt der Preis fällt nochmal unter 29€ - der Kurs bei 27€ sein endgültiges Tief findet, wenn auch nur für eine sehr kurze Zeit.
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht

Kommentare