Haustier_Trading

NASDAQ100 07.01. EOD Long Chance mit 79,2% histor. Treffer Quote

Long
NASDAQ:NDX   Nasdaq 100 Index
Basierend auf den Tagesschlusskursen des NASDAQ100 seit 10.3.2011 ist dieses Long-Signal 53 Mal aufgetreten. Die historische Trefferquote in diesem Betrachtungszeitraum lag bei 79,2% TQ und das historische Gewinn-Verlust-Verhältnis bei 2,99:1 GVV.

Zusätzlich zu meinem sehr kurzfristigen Haustier-Wochen-Trend, hat nun auch mein Monats-Trend seine Trendrichtung gewechselt: Von aufsteigend zu absteigend.
Diese Situation hat sich in dem oben beschriebenen Betrachtungszeitraum mit einer Häufigkeit von 79,2% als erfolgreiche Situation für eine Long-Position gezeigt.
Der maximale Verlust hätte bei -8,2% gelegen, der maximale Gewinn bei +13,2%. Der durchschnittliche Gewinn-Trade hätte 3,0% erzielt, währen die Verlust-Trades im Durchschnitt mit -3,9% endeten. (gerechnet vom jeweiligen EOD Einstiegskurs.)
Basierend auf dieser Analyse/Idee habe ich am Freitag 07. 01 . kurz vor Handelsschluss eine entsprechende Long-Position für den NASDAQ100 eröffnet.

Dies ist jetzt schon die zweite Long-Position auf den NASDAQ100 die ich halte.
(siehe dazu auch meine Analyse vom 04. 01 . basierend auf der Analyse meines sehr kurzfristigen Wochen-Trends).

Das wird entweder sehr gut oder … ;-)

Da die beiden Long-Positionen auf der Beobachtung und Analyse unterschiedlich langer Trends beruhen halte ich die Positionen auch in meinem Depot getrennt voneinander. So kann ich sie je nach Analysestand auch wieder getrennt verkaufen und die Performance eindeutig zuordnen.
Trade ist aktiv: Wie gewonnen so zerronnen!?
Am Tag nach dem Einstiegssignal (EOD) fielen die Kurse in NASDAQ zwar zunächst stark aber der Schlusskurs lag dann dennoch über dem Einstiegskurs am Vortag. Der Tagesverlauf war emotional recht herausfordernd aber am Ende dann doch versöhnlich.
Und auch an den zwei darauffolgenden Tagen konnten jeweils höhere Tagesschlusskurse verzeichnet werden, so dass alles auf einen gelungenen Start dieses Trades hindeutete.
Dann kam der Donnerstag 13.01. und die gesamten Kursgewinne der vorherigen drei Tage waren Geschichte und nicht nur das, sondern am Tagesende stand der NASDAQ sogar unter meinem Einstiegskurs.
Hoffentlich entpuppen sich die ersten drei positiven Tage nicht nur als kurze Zwischenerholung auf dem weiteren Weg nach unten. Aber um mich eben nicht mehr von Emotionen und Hoffnungen leiten zu lassen habe ich meine rein analytische Methode entwickelt.
Und auf Basis meiner Haustier-Trading Methode ist bisher kein Ausstiegssignal erreicht.
Bei meiner statistisch basierten Methode entsteht ein Ausstiegssignal dann, wenn der jeweils betrachtete Trend (hier der „Monats“-Trend) seine Trendrichtung erneut wechselt: Also von aktuell absteigend zu aufsteigend.
Davon sind wir in diesem Trade noch weit entfernt und da auch meine Stop-Loss Grenze längst nicht erreicht ist, bleibe ich weiter in meinem Long-Trade.


https://de.tradingview.com/chart/dDXja9R...