toyur

Diese Woche wird entscheidend

Long
TVC:NDQ   US 100 INDEX
Vor einiger Zeit habe ich hier eine Analyse veröffentlicht, in welcher ich von einer deutlichen Korrektur ausgegangen bin. Diese Korrektur ist teilweise auch eingetreten, auch wenn der Grund dafür nicht Omikron, sondern offensichtlich die geplante Zinserhöhung der FED gewesen sein dürfte. Mein damals erwartetes Kursziel konnte noch nicht erreicht werden, allerdings denke ich, dass die Korrektur eventuell trotzdem bereits beendet sein könnte. Dafür habe ich mir die fünf Einzelwerte des Nasdaq, die zusammen über 50% Gewichtung haben, im Weekly-Chart angesehen:

NASDAQ:AAPL
Apple hat trotz Chipmangel sehr positive Geschäftszahlen veröffentlicht. Im Chart zeigt sich ein piercing line pattern und es scheint erstmal wieder aufwärts zu gehen. Damit zeigt die mit Abstand am höchsten gewichtete Einzelposition im Nasdaq nach oben.

NASDAQ:MSFT
Microsoft hat ebenfalls positive Zahlen veröffentlicht. Es zeigt sich ein deutliches bullish engulfing pattern. Diese Woche ging es bereits nochmal etwas höher.

NASDAQ:GOOGL
Alphabet veröffentlicht heute die Geschäftszahlen und auch hier ist bereits letzte Woche ein piercing line pattern entstanden. Hier sollten die Zahlen entscheidend sein.

NASDAQ:AMZN
Amazon veröffentlicht am Donnerstag die Geschäftszahlen. Letzte Woche deutete sich ein piercing line pattern an, welches allerdings nicht gut ausgeprägt ist. Durch höhere Schlusskurse Ende dieser Woche, könnte allerdings auch hier die Trendwende bestätigt werden. Ich denke auch hier werden die Zahlen entscheidend sein.

NASDAQ:FB
Facebook bzw. Meta veröffentlicht morgen die Geschäftszahlen. Hier könnte sich diese Woche ein Morning Star bilden. Auch hier sollten die Zahlen die Entscheidung bringen.

Fazit: Es kommt auf die laufende Woche an. Die ersten veröffentlichten Geschäftszahlen lassen mich wieder etwas optimistisch werden, sodass ich einen Teil meiner Absicherung bereits verkauft habe. Die restlichen Zahlen werden entscheidend. Wenn diese positiv ausfallen, verkaufe ich auch den Rest der Absicherung.
Natürlich könnte es auch nur eine kurze Korrektur in einem längeren Bärenmarkt werden, aber auch diese könnte noch ein paar Prozentpunkte fortgesetzt werden. Allerdings sehe ich die Gründe für einen Bärenmarkt langsam als erschöpft an. Die Zinserhöhung der FED sollte eingepreist sein und auch Omikron scheint nicht so drastische Folgen zu haben, wie ursprünglich befürchtet. Die Inflation ist zwar hoch, aber auch da glaube ich nicht an allzu große Auswirkungen. Apple z.B. kann das iPhone offensichtlich noch so übertrieben teuer machen, irgendwer scheint es immer zu kaufen.
Auf ein Kursziel für den Nasdaq möchte ich mich diesmal nicht festlegen. Stattdessen werde ich den Chart weiterhin aufmerksam beobachten und auf Trendwendesignale achten.

_____________________________________
Diese Analyse stellt ausschließlich meine eigene Meinung dar und darf nicht als Kaufempfehlung bzw. Anlageberatung verstanden werden.
Kommentar: Tja, was war jetzt die Entscheidung? Die ersten Zahlen waren gut bis überragend und es sah nach einer guten Aufwärtsdynamik aus. Dann kam der Meta-Schock und Amazon konnte es am Freitag noch etwas retten. Charttechnisch ist für mich kein klares Muster zu erkennen, allerdings konnte der Abwärtstrendkanal nicht verlassen werden.
Mein Tipp: Es wird nochmal ein Stück runter gehen, aber wir werden ein höheres Tief sehen. Anschließend sollten die Kurse langsam wieder steigen. Bis dahin behalte ich meine Absicherung.
Kommentar: Jetzt haben wir doch ein tieferes Tief. Der Abwärtstrend ist also ganz eindeutig weiterhin intakt. Die weitere Entwicklung ist für mich völlig unvorhersehbar, daher bleibt die Absicherung im Portfolio.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.