StefanBode

Kommt die Kraft bei Heinz Ketchup zurück? #KHC #tradingview

Long
NASDAQ:KHC   The Kraft Heinz Company
Was lange währt, wird endlich gut. Die Aktionäre von einem der größten Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen der Welt, Kraft Heinz (WKN: A14TU4 ISIN: US5007541064 Ticker: KHNZ ), blicken auf nunmehr vier lange und leidgeplagte Jahre zurück. Da ist selbst das Wissen um den Co-Investor Warren Buffet mit der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 ISIN: US0846707026 Ticker: BRYN) nur ein schwacher Trost. Ungefähr 65 Prozent Kursverlust stehen seit dem Hoch im Februar 2017 bis zum heutigen Dienstag, den 09.02.2021 auf dem Börsenticker. Doch nun könnte die Aktie endlich das Tal der Tränen durchschritten haben. Nach dem Märztief 2020 und den Abschreibungen in Q.2 2020 verbessern sich die Geschäftszahlen wieder nachhaltig. Die anfänglich hohe Schuldenlast drückte stark auf das Unternehmen, bei vergleichsweise niedrigem freien CashFlow . Doch der CashFlow steigt nun endlich wieder und ermöglicht es dem Management, die Nettoverschuldung zu reduzieren. Auch der mögliche Verkauf von Planters an den Wettbewerber Hormel Foods (WKN: 850875 ISIN: US4404521001 Ticker: HO7) für 3 Milliarden Euro würde die Schuldenlast von 25,8 Mrd. USD auf unter 22,8 Milliarden drücken und damit das Ziel der Analysten von 22,4 Mrd USD Schulden zum Jahres Ende 2021 bereits früher als erwartet erreichen. Die bilanzielle Gesundung des Unternehmens dürfte daher in den kommenden Tagen wieder stärker in den Fokus der Anleger rücken. Neben der Dividendenrendite von derzeit 4,7 Prozent p.a. besteht somit auch wachsendes Aufwärtspotential für die Aktionäre. Für valueorientierte und dividendensuchende Aktionäre dürfte nun wieder die Stunde des Einstiegs schlagen.
Ich persönlich kaufe auf Grund meiner Vollinvestiertheit auf einen lagelaufenden Optionsschein zurück. Die Volatilität ist mit 30% noch niedrig und der Schein mit Basis 40 USD hat einen Hebel von ca. 13. Für mich völlig ausreichend und die Dividende überlasse ich den Fondsgesellschaften und Dividendenjägern.
Bin gespannt auf die Zahlen und die Marktreaktion am Donnerstag und Freitag.


Gruß aus Hannover auch an Herrn Michael Jagersbacher aus Österreich. Dieses Mal bitte mehr Grillen und nur die Kraft aus den Heinz Flaschen nehmen, damit die Kurslücke auch geschlossen werden kann :-). Auch den anderen Lesern wünsche ich eine gute Grillsaison und viele Grillparty's.
Wer von euch hat noch nicht angegrillt in diesem Jahr?
Wer schickt mir ein Foto per Telegram vom aktuellen Angriffen am besten bei Schnee und Minus 10 grad wie aktuell in Hannover?

Stefan Bode
Kommentar: Die Zahlen sind besser als die ANALysten erwartet hatten 😂. Das sollte also zu einen Schub führen und den Optionsschein nach oben schieben. The Kraft Heinz Company (KHC) announced a profit for its fourth quarter that climbed from the same period last year.
The company's profit totaled $1.03 billion, or $0.84 per share. This compares with $0.18 billion, or $0.15 per share, in last year's fourth quarter.
Analysts had expected the company to earn $0.74 per share, according to figures compiled by Thomson Reuters. Analysts' estimates typically exclude special items.
The company's revenue for the quarter rose 6.1% to $6.94 billion from $6.54 billion last year.
The Kraft Heinz Company earnings at a glance:
-EPS (Q4): $0.80 vs. $0.72 last year. -Analysts Estimate: $0.74 -Revenue (Q4): $6.94 Bln vs. $6.54 Bln last year.
Kommentar: 17. August Hoch 2020 übertroffen aber gleich wieder abverkauft worden.
Kommentar:
https://t.me/stefan_bode_analysen
Zins oder Dividende? Aktien oder Anleihen? Was sind Wandeloptionsanleihen?
Immobilien oder Rohstoffe?
Sind Lebensversicherungen sicher?
Geld richtig investieren!

http://www.fondslounge.de