Privat-Investor

Mit legalen Insider-Trades Geld verdienen. Geht das ?

Ausbildung
XETR:GWI1   None

"Der wichtigste Gebrauchsgegenstand den ich kenne, ist die Information."

Dies sagte einst Gordon Gekko im legendären Film Wall Street. Doch seine Insider-Geschäfte sollten Ihm noch zum Verhängnis werden wie sich später herausstellte.

In der heutigen Zeit gibt es zu unserem Glück genügend "legale Informationen".

Insider-Trades sind, im Gegensatz zum Insiderhandel, nicht strafbar und sorgen für Transparenz an den Kapitalmärkten. Man spricht auch von den sogenannten Director`s Dealings.
So müssen z.B. Manager von börsennotierten Unternehmen der BAFIN melden wenn Sie Aktien vom eigenen Unternehmen kaufen oder verkaufen.



90% Gewinn mit Gerry-Weber Short-Trade.

Den Pleitekandidaten Gerry-Weber habe ich schon lange beobachtet. Ich habe die Aktie im Januar 2019 nach folgenden Punkten bewertet.


Bilanz: Katastrophe, grosse Schulden

Trend: langer Abwärtstrend, Abwärtsspirale (Im Jahr 2015 wurde die Aktie noch mit knapp 40€ bewertet)

Medien-Momentum: in den Medien wurde sehr negativ über GW berichtet, was den Abwärtstrend weiter befeuerte

Verkaufsvolumen: immer wieder wurden riesen Verkaufsblöcke abgearbeitet, welche offensichtlich von Institutionellen stammten

Director`s Dealings: seit vielen Monaten wurden Aktien verkauft vom Management



Am 21.6.2019 kam dann die grosse Chance auf den Trade des Jahres. Gerhard Weber persönlich fing an Aktien zu verkaufen. Und das in einem solchen Abwärtsstrudel. Zufall?


Die Aktien fiel anschliessend innerhalb kürzester Zeit wie ein Stein um mehr als 90 %.

Kleines Rechenbeispiel. Der legale Gordon Gekko hat ein Portfolio mit 50`000€. Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit, dass dieser Trade aufgeht riskierst er 5`000€. Dem Trade gibt er knapp 20 % Schwankungsbreite und setzt das ganze mit einem Knock-Out Zertifikat mit Leverage 6 um. Er geht in zwei Tranchen in den Markt mit jeweils 2`500€ mit einem Einstandspreis von 0.30€. Gordon schliesst den Trade mit einem Plus von 90% resp. 27`000€ Gewinn.


Quelle zu den Management-Transaktionen: https://www.boerse.de/insider-trades/aug...


Fazit: Ich habe Dir gezeigt, wie ich legale, öffentlich zugängliche Informationen gewinnbringend nutze. Trades wie bei Gerry-Weber mit einer solch hohen Gewinnwahrscheinlichkeit kommen jedoch nicht häufig vor . Short Trades dürfen auch ethisch hinterfragt werden, da hat jeder seine Meinung dazu. Bei Director`s Dealings gibt es häufig auch im Pharma /Biotech Bereich interessante Long Chancen.


Gefallen Dir solche Ideen ? Dann lass ein LIKE da und FOLGE mir !

Privat-Investor






























Disclaimer:
Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Ich bin in den im Anlageuniversum enthaltenen Wertpapieren regelmäßig selbst investiert. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung meiner Informationen entstehen.
Risikohinweis:
Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar .
Wertpapiere können einer hohen Volatilität unterliegen.
Diese kann in einzelnen Fällen zum totalen Verlust des eingesetzten Geldes oder auch zu erheblichen Verlusten führen.
Eine Haftung für entstandene Vermögensverluste besteht nicht.
Ergänzend weise ich darauf hin, dass ich persönlich Positionen in den jeweiligen Gattungen halte und auch jederzeit auflösen kann.