enriquemarin

DAX Strukturaufbau erklärt!

Ausbildung
FOREXCOM:GRXEUR   Germany 30 CFD
Hinweis: In dieser Lernanalyse spreche ich rein über die technische Chartanalyse und lasse fundamentale Ereignisse außer vor .

Wie wir wissen ist der DAX nachdem er im Corona-März 2020 über 42% gefallen ist, gestiegen und ist nun in der Nähe seines ATH wieder angelangt. Nachdem er unkorrigierte 68% gestiegen ist, stellt sich nun die Frage ob der DAX weiterhin steigen wird oder eine kurzzeitige Erholungspause braucht um sich erneut mit Käufern zu tanken!

Reden wir nun über die Seitwärtsphase die sich am Top der unkorrigierten Aufwärtsbewegung gebildet hat. Der Markt hat ausgehend vom Initiallow der Seitwärtsphase eine der „übergeordneten Sicht entsprechenden“ Struktur aufgebaut (pink).

1.Frage: Wieso „übergeordnet entsprechende Sicht?“
Um es kurz und knackig zu erklären, wenn ein Markt am Top höhere Preislevel anlaufen möchte, MUSS er dementsprechend mehr Korrekturlevel und daher attraktivere Kauflevel anlaufen als wenn ein Markt beispielweise mittig oder tief steht, da er durch jedes KL mögliche neue Käufer einsammeln kann. (vice versa dazu wenn der Markt tief steht und tiefere Preislevel anlaufen möchte.)
Die Kunst ist es zu erkennen, wann ein Markt genug Käufer eingesammelt hat und dadurch die Bewegung zu den höheren Preislevel stattfindet oder nicht und der Markt schließlich einbricht.

Da wir die übergeordnete Situation im DAX kennen und jetzt auch wissen, wie sich die pinke Struktur verhalten MUSS um ihre Ziellevel zu erreichen, können wir uns nun die Seitwärtsphase bzw. den Strukturaufbau genauer anschauen.

Wir haben einen recht stabilen Start an Punkt 1, mit einem stabilen AB Konstrukt der Sequenz. Ausgehend davon, bot der Markt seinen ersten Wiedereinstieg an Punkt 2 an, bei dem er impulsiv reagierte. An Punkt 3 reagierte der Markt in seinem Wiedereinstieg erneut impulsiv mit einem knapp neuem High, was bedeutet, dass wenn der Markt erneut fällt, er einen neuen Wiedereinstieg hat und zwar an Punkt 4.

Nehmen wir nun den Wiedereinstieg an Punkt 4 genauer unter die Lupe! 😊

Wir haben eine aktivierte bärische impulsive Sequenz in Richtung unserem „fiktivem“ Kaufbereich an Punkt 5, was aber bis zu Punkt 4 irrelevant ist, nicht sogar eher produktiv für den Kaufbereich. Produktiv, weil es eine instabile bärische Struktur ist und wir im Optimalfall bei einem Kaufbereich eine instabile bärische Struktur die zum Kaufbereich führt haben sollten. An Punkt 6 reagiert der Markt mit einem bullischen Aufbau (blau), in Richtung Ziellevel (pink). Jetzt kommen wir wieder zur folgenden Frage, war die Reaktion aus dem bärischen Wiedereinstieg der aktivierten bärischen Sequenz an Punkt 7, eine Reaktion mit fortlaufender bärischer Aktivität oder diente diese nur als Abpraller für eine mögliche bullische Struktur? In dem Fall, reagierte der Markt aus dem schwarzen VB und lief in das EKL (entgegengesetztes Korrekturlevel) bzw. dem bullischen Keylevel blau (Punkt 8). Der Markt aktivierte somit die bullische Struktur, brach den schwarzen bärischen Wiedereinstieg und lief bis zum Punkt 9.

Fassen wir mal das Geschriebene bisher zusammen… 😊

Wir reagieren aus dem 4 Wiedereinstieg einer im Top entstandenen bullischen Sequenz (pink). Aus dem Wiedereinstieg reagierte der Markt mit einem erneuten bullischen Aufbau (blau) und brach dabei das schwarze bärische Keylevel, in dem der Markt reagieren sollte um die bärische Struktur (schwarz) aufrecht zu erhalten.

Ich erwähnte am Anfang das Wort „fiktiv“ bzw. fiktiver Kaufbereich, daher, weil wir natürlich am Top einer Struktur nicht kaufen, dass wäre unlogisch und würde dem Urprinzip der Börse entgegenwirken (BLASH – buy low and sell high).
Daher stellen wir uns folgende Frage, angenommen diese Struktur entsteht aus einem ATL , wo wäre ausgehend von Punkt 9 der nächste Kaufeinstieg? Nur noch blau (Re-Entry) ? Oder kann man noch den Kaufbereich (pink) traden? Und falls ja, kann man ihn durchtraden oder nicht?

Meiner Meinung nach kann man den blauen auch als den pinken Bereich nutzen, den pinken Bereich kann man durchtraden, da das low an Punkt 6 alle Kauflevel „reaktivierte“ und erst nach Bruch dieses Lows der Bereich in schwarz bestätigt wäre, dazu kommt auch noch, falls wir uns nur für blau entscheiden würden, wäre die blaue Struktur = die BreakOut Struktur und dafür fehlt es an vorheriger Struktur. Nach der Reaktion an Punkt 10 lief der Markt bis Punkt 11, wo er am bärischen KL reagierte und in Richtung Kaufbereich (pink) lief. Auch hier hätte man sagen können, dass man NUR NOCH die Kaufeinstiege über dem Low (gelb) an Punkt 10 tradet, da alles andere die bärische Struktur in orange bestätigen würde. Letztendlich aktivierte der Markt die orangene Struktur, bot an Punkt 13 einen erneuten Re-Entry an und erreichte ihre Ziele.

Was hätte der Markt machen müssen, dass wir nach der aktivierten bärischen Struktur (orange), uns nochmal auf bullische Einstiege fokussiert hätten?
Ausgehend von der Reaktion an Punkt 12 hätte der Markt uns das nächste bärische Keylevel brechen müssen, heißt den Wiedereinstieg an Punkt 13, sodass wir dann sagen hätten können, dass wir im darauffolgenden Korrekturlevel den nächsten bullischen Einstieg versuchen können (grüne Struktur). Falls der Markt die grüne Struktur gemacht hätte, hätte er somit zum einen den bärischen Wiedereinstieg ignoriert + aus dem Overshoot-Bereich des pinken Kaufbereichs reagiert.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wenn man die zeitlichen Differenzen verstanden hat, man im DAX (fiktiv) Verluste einsparen konnte. Nun hat der DAX auch seine letzte aktive bullische Struktur (pink) am Top gebrochen und hat somit stand 28.10.2020 keine aktiven bullischen Szenarien, untergeordnet mehr. Das GKL (Gesamtkorrekturlevel) der schwarzen bärischen Struktur, ist der nächste interessante Verkaufsbereich.

Danke!

Hinweis: Wie immer stellt dieser Ausbildungsinhalt keine Anlageempfehlung dar.

©System learned from Stefan Kassing

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden