KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Kann das Widerstandscluster überwunden werden

COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.819

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Aus der Korrektur vom Allzeithoch bei $2.089,2 hat sich eine Abwärtstrendstruktur etabliert. Die Anfang April gestartete Zwischenerholung wurde am Widerstand um $1.900 in einer starken Korrekturbewegung vom Juni-Hoch aus zurückgewiesen. Die bisherigen Erholungsversuche sind am Widerstand der gleitenden Durchschnitte gescheitert.

Nach dem Test der Unterstützungszone im Tief bei $1.677 konnte sich der Goldpreis deutlich erholen. Mit Überwinden der Widerstandslinie hat sich weiteres Aufwärtspotential gezeigt, und der Kurs konnte im Verlauf der vergangenen Woche die gleitenden Durchschnitte bis über den SMA200 zurückerobern.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Der vorangegangene Anstieg wurde im Bereich um $1.840 zurückgewiesen. Hier liegen nun auch die nächsten Widerstände mit den Marken der Hochs aus Juli und August. Sollten diese ebenfalls überwunden werden, liegt das weitere Kursziel am Juni-Hoch.

Ein Abflauen der Kursdynamik würde den Durchbruch des Widerstandsclusters gefährden und die Abwärtstrendstruktur fortsetzen. In der aktuellen Schlüsselsituation gleichen sich die Wahrscheinlichkeiten nahezu aus.

Kommentare