KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Da baut sich Spannung auf

COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse bei einem letzten Kurs von $1.827

Kurze Einordnung im Rückblick

Der Goldpreis hat die Aufwärtsbewegung aus Juli/August, die an das Allzeithoch von $2.089,2 geführt hat, nicht wieder aufnehmen können. Was im Verlauf des zweiten Halbjahres nach einer regulären Korrektur ausgesehen hat, wurde Ende November mit einer Rückkehr unter das Ausbruchslevel als kurzfristiger Abwärtstrend bestätigt. Vom letzten lokalen Tief konnte sich der Goldpreis im Dezember dann gut $240 erholen.

Der Start in das neue Jahr begann als Fortsetzung dieser Erholung. Am Novemberhoch traf der Kursanstieg dann erneut auf eine Barriere. Nach einer kurzen Pause am Level von $1.900 ist der Goldpreis noch weitere 70 Dollar gefallen. An diesem Punkt scheint zunächst der SMA200 einen weiteren Preisverfall gebremst zu haben. Die vergangene Woche ist überwiegend unter dem Septembertief verlaufen und hat am Ende direkt an der Aufwärtstrendlinie geschlossen.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Durch den seitlichen Verlauf der jüngsten Tageskerzen steht mit dem Kreuzungspunkt der Trendlinien nun eine Entscheidung bevor. Die aufgebaute Spannung wird sich aus den enger zulaufenden Linien lösen. Der Schlusskurs unter dem SMA200 kann bereits ein Vorbote auf die Richtung sein. Bei einem Bruch der Aufwärtstrendlinie (grün) dürfte der Kurs zunächst in Richtung der grau gekennzeichnete Unterstützungszone laufen. Dieses Szenario hat eine Wahrscheinlichkeit von 60%.

Eine Rückkehr über die Abwärtstrendlinie (rot) würde einen weiteren Anlauf an das Novemberhoch ermöglichen. Durch den zweimaligen Fehlausbruch lässt sich die Wahrscheinlichkeit dafür geringer einschätzen.
► Forex und CFD Trading Signale 14 Tage testen: https://track.kagels-trading.de/trading-signale


► TradingView Signal Indikator: https://track.kagels-trading.de/swing-catcher


► Kagels Trading Club: https://track.kagels-trading.de/kt-club

Kommentare

Danke für die schöne Analyse, aber wie kommen Sie auf die 1700 als Ziel? Aufgrund der Billionen von Biden (Inflation) und des schwachen DKY bin ich überzeugt das wir gegen Norden gehen werden und auf über 2000 USD stehen bis April 2021! Die 200 Tageslinie ist ein starker Support!
Antworten
BullandBear75 demar1991
@demar1991,
Konsolidierung bis zum 38.2% Fibonacci Retracement des vorherigen Anstiegs vielleicht :-)
Antworten
KarstenKagels demar1991
@demar1991, danke für die Einschätzung. Der Support am SMA200 ist sicher nicht zu unterschätzen. Aktuell wurde er jedoch per Schlusskurs unterboten. Die Differenz zum Nov-Hoch sind um $130, ein nächster Schub in diesem Ausmaß würde bereits an die $1.700 reichen.
Das muss nicht bedeuten, dass sich der Goldpreis bis in den April nicht wieder erholen kann. Unterhalb des Widerstandclusters aus SMA20/50 und der Abwärtstrendlinie sehe ich für den Moment jedoch eine Schwächephase.
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden