KarstenKagels

Gold: Widerstand bei $1.800

Short
COMEX:GC1!   Gold Futures
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Goldpreis von $1.798:

Nach Erreichen des Allzeithochs hat der Goldpreis seine Gewinne in einer Abwärtstrendstruktur wieder abgegeben und in der Zone um $1.690 Unterstützung gefunden. In den jeweiligen Erholungsphasen hat sich zuerst der Bereich um $1.900 und zuletzt das ehemalige Ausbruchslevel als Widerstand herauskristallisiert.

Von Mitte August bis Mitte September war der Verlauf geprägt von deutlichem Ringen um die Marke bei $1.800, welche nicht gehalten werden konnte. Hier haben sich auch die gleitenden Durchschnitte zusammengefunden, die eine weitere Abwärtsbewegung begleitet haben. Vom jüngsten Tief bei $1.721 konnte sich der Goldpreis wieder erholen und nutzt den heutigen Donnerstag für eine Pause nach der gestrigen Tageskerze.

Widerstand: $1.798 | $1.829 | $1.966
Unterstützung: $1.767 | $1.690 | $1.566
SMA50: $1.778

Die nahen gleitenden Durchschnitte wurden gestern deutlich zurückgewonnen. Dennoch ist es im aktuellen Chartbild noch zu früh, auf weiter steigende Kurse zu setzen. Der Bereich um $1.830 hat sich bisher als deutlicher Widerstand gezeigt.

So lange dieser nicht deutlich - idealerweise per Wochenschlußkurs - zurückgewonnen wird, steht die laufende Erholung weiterhin auf wackeligen Füßen.
Kommentar:
- Erneut gescheitert -

Analyse beim Goldpreis von $1.768:

Vom jüngsten Tief bei $1.721 konnte sich der Goldpreis wieder erholen, scheitert am heutigen Freitag jedoch bei $1.800 und gibt $30 wieder ab.

Widerstand: $1.798 | $1.829 | $1.966
Unterstützung: $1.767 | $1.690 | $1.566
SMA50: $1.777

Die nahen gleitenden Durchschnitte wurden im Wochenverlauf überwunden, mit der heutigen Kerze jedoch der SMA50 ebenso deutlich wieder verloren. Damit bleibt das kurzfristige Abwärtsszenario aktiv.

Für eine mögliche Aufwärtsbewegung müsste der Bereich um $1.830 signifikant - idealerweise per Wochenschlußkurs - zurückgewonnen werden.