KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Zurück im Niemandsland

COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.785

Trend des Tagescharts: Aufwärts/Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild zeigt der Gold-Futures eine Seitwärtsphase, nachdem er in der Korrektur vom Allzeithoch bei $2.089,2 zurückgekommen ist. Das Tief der Bewegung wurde Anfang März bei $1.673 erreicht. In diesem Preisbereich hat sich eine stärkere Unterstützungszone gebildet, welche zuletzt im August getestet worden ist. Im Juni haben sich die letzten Notierungen über dem Widerstand um $1.900 gezeigt. Erholungsversuche aus Juli und August sind im Bereich von $1.840 gescheitert. Auch Anfang September hat der Kurs hier wieder nach unten gedreht.

Vom Septembertief bei $1.721 hat sich im jüngsten Verlauf eine Zwischenerholung über die gleitenden Durchschnitte ergeben, die Unterstützungszone im Kursbereich um $1.840 konnte jedoch nur kurzfristig zurückgewonnen werden. Im Verlauf der vergangenen Woche ist der Goldpreis wieder deutlich gefallen und notiert zum Analysezeitpunkt knapp über 1.780 US-Dollar .

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Mit dem Bruch der Unterstützungen bei $1.840 und $1.800 bilden diese Marken nun erneut einen Widerstand innerhalb der breiten Seitwärtsbewegung zwischen $1.690 und $1.900.

Unterstützung dürfte die Kursbewegung zunächst am Juni-Tief bei $1.750 erwarten. Der Docht der letzten Tageskerze deutet auf weiteres Abwärtspotential hin, so dass auch die Zone um $1.690 wieder als Kursziel in den Fokus geraten könnte.

Goldpreis Chartanalyse von Christian Möhrer