KarstenKagels

Goldpreis setzt Kurserholung fort

COMEX:GC1!   Gold Futures
Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures ( GC ) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.228,9.

Goldpreis im definierten Aufwärtstrend
Vor zehn Wochen fiel der Goldpreis durch die psychologisch wichtige $1.200 Marke und erreichte ein neues Jahrestief bei 1.167,1, wie man im Chart sehen kann. In den darauf folgenden Wochen kam es zu einer leichten Kurserholung und der Gold-Future bewegte sich im wesentlichen seitwärts um die $1.200 Marke.

In der vorvergangenen Woche notierte der Goldpreis deutlich fester und konnte ein 10-Wochen-Hoch erreichen, was durchaus als Reaktion auf den schwachen Aktienmarkt verstanden werden konnte. Es hat somit ein Ausbruch aus einer Trading Range (Konsolidierung) stattgefunden und es liegt ein definierter Aufwärtstrend vor.

Wochenkerze entwickelt sich als positive Trendkerze mit geringer Volatilität
Vor zehn Wochen hatte sich ein sehr langer Kursbalken entwickelt, der die hohe Volatilität des Goldhandels widerspiegelte. Seitdem bewegte sich der Goldpreis innerhalb der Kursspanne dieser langen Kerze seitwärts. Es lag somit also eine Konsolidierung bzw . Seitwärtstrend vor.

In der vorvergangenen Woche hat sich ein sogenannter Außenstab mit hoher Volatilität entwickelt und der Goldpreis brach aus der Seitwärtsbewegung der vorangegangenen Wochen nach oben aus. Es wurde auch ein 10-Wochen-Hoch erreicht.

In der vergangenen Woche setzte sich die Kurserholung unter geringer Volatilität fort und der Goldpreis erreichte ein 11-Wochen-Hoch.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochencharts liegt ein definierter Aufwärtstrend vor. Ein weiter steigender Goldpreis ist wahrscheinlich, der bis zum nächsten Widerstand bei $1.238 bzw . $1.244,4 (38,2 % Fiboncci-Korrektur der Abwärtsbewegung vom Jahreshoch bis zum Jahrestief) führen kann. Auch eine Kurserholung bis zur Fibonacci 50 % Korrektur bei $1.268,3 ist durchaus möglich.

Das postive Chartbild würde erst dann auf negativ drehen, wenn das Vorwochentief bei 1.186 unterschritten wird.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels
Besuchen Sie auch unsere Websseite: https://www.kagels-trading.de/

►►Forex-Signale 2 Wochen testen: http://bit.ly/2JCCXGe

►►CFD-Signale 2 Wochen testen: http://bit.ly/2QYqT6u

►►DAX, Forex und CFD Live Daytrading 2 Wochen testen: http://bit.ly/2Nncj6M
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Feedback senden Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden