KarstenKagels

Goldpreis korrigiert weiter den vorangegangenen Anstieg

COMEX:GC1!   Gold Futures
Der abgebildete Wochenchart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit April 2016. Jede abgebildete Kerze ( Candlestick ) stellt die Kursbewegung einer Woche dar .

Aus Sicht des Wochencharts liegt beim Gold-Future eine große Seitwärtsbewegung vor, die sich über die letzten zwei Jahre erstreckt. Der Goldpreis ist in dieser Zeit zwischen $.1045 (Tief von Dezember 2015) und $1.377 (Hoch aus dem Juli 2016) gependelt.

Aufwärtstrend im Gold-Future unterbrochen
Nachdem die $1.200 Marke im Juli erfolgreich getestet wurde, und es in den folgenden Wochen einen kräftigen Kursanstieg bis zum Julihoch bei $1362,4 gab, haben wir in den letzten drei Wochen wieder deutlich nachgebende Kurse beim Gold-Future gesehen.

Aus Sicht des Wochencharts liegt noch ein etablierter Aufwärtstrend vor, nachdem der Widerstand in der $1.300 Zone vor fünf Wochen erfolgreich überwunden werden konnte und ein weiterer Anstieg bis zum Jahreshoch bei $1.362,4 folgte. Die Kursschwäche der vergangenen Wochen wird als Korrektur des vorangegangenen Aufwärtstrends interpretiert, d.h. der Aufwärtstrend ist unterbrochen.

20 Wochen Gleitender Durchschnitt fast erreicht
Der Goldpreis bewegt sich aktuell über unseren drei wichtigen Trendindikatoren, dem 20-Wochen-, dem 50-Wochen- und dem 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt (blaue, grüne und braune Linien im Chart), was grundsätzlich positiv zu werten ist. In der vergangenen Woche wurde fast der 20 Wochen Gleitende Durchschnitt erreicht, der aktuell bei $1.276,6 notiert.

Goldpreis erreicht obere Trendkanallinie
Eine mittelfristige Aufwärtstrendlinie (grün) verbindet die Tiefs von November 2016 und Juli 2017 und dient gleichzeitig als untere Linie eines aufwärtsgerichteten Trendkanals, wie man im Chart sehen kann.

Vor vier Wochen hatte der Goldpreis die obere Trendkanallinie erreicht, die sich nun als solider Widerstand erwiesen hat, nachdem es in den vergangenen drei Wochen von dort ausgehend fallende Kurse gab.

Die Abwärtsbewegung der letzten drei Wochen hat jetzt das 50 % Fibonacci-Korrekturniveau erreicht, wie man im Wochenchart sehen kann.

Weiteres Korrekturpotential vorhanden?
Es ist durchaus möglich, dass die aktuelle Schwäche des Goldpreises noch nicht beendet ist, sondern dass weiteres Korrekturpotential bis $1.264,5 (61% Fibonacci-Korrektur) vorliegt.

Der Aufwärtstrend aus Sicht des Wochencharts wäre erst dann wieder bestätigt, wenn das aktuelle Wochenhoch bei $1.317,1 überschritten wird.

Fazit: Der abgebildete Wochenchart kann noch positiv eingeschätzt werden; auch liegt eine etablierte Trendstrukutur in Form von steigenden Tiefs und steigenden Hochs vor.

Die Wahrscheinlichkeit für einen weiter steigenden Goldpreis kann aktuell noch mit ca. 60 % bewertet werden. Das nächste Kursziel sollte weiterhin das Vorjahreshoch bei $1.377,5 sein.

Allerdings kann sich zuvor durchaus noch weiteres Korrekturpotential bis $1.264 entwickeln. Das Chartbild des Wochencharts würde dann von positiv auf neutral drehen.
Besuchen Sie auch unsere Websseite: https://www.kagels-trading.de/

►►Forex-Signale 2 Wochen testen: http://bit.ly/2JCCXGe

►►Live Daytrading 1 Woche testen: http://bit.ly/2Nncj6M

►►Trading Schule testen: http://bit.ly/2utH3f0
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden