mstei

#GBPUSD – hält die Supportzone?

mstei Pro+ Aktualisiert   
PEPPERSTONE:GBPUSD   Britisches Pfund / US-Dollar
Durch den starken Anstieg des US-Dollars in den letzten Monaten ging es auch für das britische Pfund kräftig nach unten im Vergleich zum US-Dollar .

Nun ist das Pfund Sterling am Tief vom März 2020 angekommen. Interessant an diesem Bereich ist, dass sich hier ein ganzes Unterstützungscluster befindet.

So haben wir zum einen – wie schon erwähnt – das Tief aus 2020, sowie auch ein ABCD-Muster, dessen Punkt nun im Bereich der 167er Extension gebildet wurde.
Das ABCD hat ein Bat als intra-Muster, welches mit dem 167er Rebound das übergeordnete ABCD „pattert“. Außerdem entspricht die Strecke AB des ABCDs 100% der Strecke CD. Das ist hier mit dem trendbasierten Fibo-Tool ( lila )eingezeichnet.
Dies kann man aber auch ganz einfach mit einem Kastenabtrag sehen.

Der RSI befindet sich im überverkauften Bereich und im H4 zeigt sich der RSI auch bereits divergent.
Im Daily hat sich außerdem eine Umkehrkerze gebildet, welche noch auf Bestätigung wartet.
Ziele könnten erstmal die eingezeichnete Widerstandszone, sowie die Regelanläufe des ABCD-Musters – in weiterer Folge bis hin zu den Rebounds.

Bricht das Tief, so würden wir uns im Niemandsland befinden und der Weg nach unten wäre aus technischer Sicht frei.

Wie immer nur meine persönliche Sichtweise und keine Anlageberatung!
Kommentar:
Hier der Chart rausgezoomt:

Kommentar:
Und als kleines Gedankenexperiment, weit in die Glaskugel und Zukunft blickend, rein hypothetisch und ohne Beachtung fundamentaler Gegebenheiten:
Sollte die Zone hier tatsächlich halten und in weiterer Folge das Hoch bei 1,425USD nachhaltig gebrochen werden, so würde sich auch technischer Sicht ein Projektionsziel bei etwa 1,70USD ergeben.

Kommentar:
Die Widerstandszone um 1,175USD herum wurde zügig angelaufen. Genau so schnell ging es aber auch wieder in die Gegenrichtung und nun befinden wir uns wieder an der alten Unterstützungszone. Diese haben wir nun sogar etwas unterschritten. Dabei hat sich ein Doppelboden ausgebildet -oder präziser, ein Dragon Pattern - und der RSI zeigt sich über mehrere Timeframes hinweg divergent.

Am Weg zum Widerstand nach oben hat sich ein Butterfly Muster entwickelt, dessen Rebounds noch offen sind Anlaufstellen auf der Unterseite darstellen könnten.

Kommentar:
Butterfly Rebound 1.272 erreicht

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.