FX:GBPJPY   Britisches Pfund / Japanischer Yen
Guten Morgen zusammen!

Nachdem das Projekt der Morning Breakouts nun zu Ende ist, nehme ich an dem ursprünglichen Setup eine kleine Änderung vor und schaue ob sich die Ergebnisse nach rund 100 Trades (extrem) unterscheiden.

Das Morning Setup hatte den Nachteil, dass man erst recht spät in einen Trade hineinkam (Ausbruch-> Bestätigung-> Trade). Dies will ich hier nun einmal ändern und warte nicht, ob der Kurs nach verlassen der Range erneut ausserhalb dieser schliesst, sondern eröffne direkt nach Verlassen per Schlusskurs eine theoretische Position.

Auch hier handelt es sich um eine Datensammlung! Nicht Nachhandeln!

Auch wenn das Grundkonzept nicht schlecht ist, muss dieses Konzept erstmal den "Test over Time" bestehen.

Die Grundregeln:

Der höchste bullishe Schlusskurs in der Zeit zwischen 23:00 und 6:00 Uhr definiert das Hoch der Asia Session.

Der tiefste bearishe Schlusskurs in der Zeit zwischen 23:00 und 6:00 Uhr definiert das Tief der Asia Session.

Sobald der Kurs per Schlusskurs im M30 diese Range verlässt, wird ein Trade in Richtung des Breakouts eröffnet.

Der SL kommt unter das Low der Breakout Kerze, das TP ist die Anzahl an Pips des SL (es entsteht ein 1er CRV ).
Sollte der SL kleiner als 5 Pips sein, findet kein Trade statt.

Ich habe den EurNzd gegen den GbpJpy ausgetauscht um einen bunteren Mix aus Währungen zu erhalten. Somit habe ich nun ein Euro Paar und ein GBP Paar. Ich rechne mit besseren Ergebnissen für diese Strategie, wenn ich ich eine starke Währung (Eur bzw. Gbp) gegen eine schwache handele (Cad bzw. Jpy). Zusätzlich zu diesem "Vorteil" mache ich mir noch zu nutze, dass die jeweils schwache Währung zur Zeit meines Setups keine aktive Session hat. Die Kanadier schlafen noch, wenn mein Setup aktiv ist, die Japaner haben Ihre Session gerade beendet. Dies soll den "Vorteil" ein wenig verstärken.

Es kann sein, dass ich die Regeln während den Aufzeichnungen etwas anpassen werde, je nach den Erkenntnissen die sich ergeben.
Kommentar:

Kommentare