EUREX:FDXM1!   MINI DAX FUTURES (CONTINUOUS: CURRENT CONTRACT IN FRONT)
Ich betrachte den Tageschart. Die Schwankungsbreite des Kursstabes vom Freitag ist die Kleinste seit mehreren Tagen. Wenn es zu einer Fortsetzung kleiner Schwankungsbreiten kommt, kann dies zwei Tage oder länger dauern. Die Seitwärtsbewegung dauert allerdings schon 7 Tage. Man sollte sich auf Kursausbrüche in beide Richtungen vorbereiten. Der achte Kursbalken hat in Korrekturen oft eine große Handelsspanne.

Der Freitagskursbalken ist auch ein Innenstab mit niedrigerem Schlusskurs als am Donnerstag. Wir können zudem drei tiefere Hochs sehen. Ein Ausbruch unter das Freitagstief würde eine short-Position rechtfertigen.

In Aufwärtsrichtung können wir nur zwei Balken mit höheren Tiefs sehen. Eine long-Position wäre nach den hier beschriebenen Richtlinien erst nach einem dritten Balken mit höherem Tief gegeben.

Die Schwankungsbreite betrug letzte Woche 776 Punkte. Die Handelspanne der kommenden Woche kann zwischen 776 Punkten und 1256 Punkten liegen.

Ich empfehle eine Bewegungsspanne von 256 Punkten vom jeweiligen Wochentief oder Wochenhoch der kommenden Woche abzuwarten um daraus die Traderichtung abzuleiten bzw .um in einen Trade einzusteigen.
Kommentar: Leider ist mir im letzten Satz ein Schreibfehler unterlaufen. Nicht 256 Punkte sondern 183 Punkte hätten abgewartet werden sollen, um die Traderichtung abzuleiten.
Kommentar: Die minimale zu erwartende Wochenhandelsspanne sollte bei 480 Punkte liegen, bei einem Zielkurs von 10112

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden