KarstenKagels

DAX30: Unterstützung an den SMA scheint stabil zu bleiben

EUREX:FDAX1!   DAX FUTURES
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.620 Punkten:

Nach dem neuen Hoch Anfang Februar hat sich im weiteren Verlauf eine Seitwärtsphase mit einem Zwischentief bei 13.637 ergeben. Seit der Rückkehr die 14.000er Marke wurde eine Serie neuer Rekorde erreicht, Korrekturen haben bisher am SMA50 Unterstützung gefunden. Zu Beginn der Vorwoche ist der Kurs jedoch deutlich eingebrochen.

Am heutigen Donnerstag kann sich der FDAX über der Unterstützung an den nahen gleitenden Durchschnitten halten. Vom Tagestief hat der Kurs am Ende des Tages 124 Punkte gewonnen.

Widerstand: 15.806
Unterstützung: 15.257 | 15.061 | 14.806
SMA50: 15.569

Seit November 2020 hat sich der DAX-Future in einem stabilen Aufwärtstrend an den gleitenden Durchschnitten aus 20 und 50 Perioden bewegt. Mit der jüngsten Korrektur wurde diese Struktur gebrochen und die 15.000er Marke getestet. Die laufende Zwischenerholung ringt aktuell darum, sich über den Unterstützungen zu stabilisieren.

Falls der DAX erneut abtaucht und März-Hoch sowie das letzte lokale Tief aus dem Mai unterschreitet, würde als Ziel zunächst das Februarhoch in den Fokus geraten. Bis zu dieser Marke bleibt die Aufwärtstrendstruktur intakt und das Chartbild positiv.

Kommentare