KarstenKagels

DAX30: Pullback an die kreuzenden SMA

Short
EUREX:FDAX1!   DAX FUTURES
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.436 Punkten:

Nach dem neuen Hoch Anfang Februar hat sich im weiteren Verlauf eine Seitwärtsphase mit einem Zwischentief bei 13.637 ergeben. Seit der Rückkehr die 14.000er Marke wurde eine Serie neuer Rekorde erreicht, Korrekturen haben bisher am SMA50 Unterstützung gefunden. Zu Beginn der Woche ist der Kurs jedoch deutlich eingebrochen.

Am heutigen Mittwoch erholt sich der FDAX weiter von diesem Einbruch. Der Widerstand am Juni-Tief konnte zurückgewonnen werden.

Widerstand: 15.806
Unterstützung: 15.257 | 15.061 | 14.806
SMA50: 15.539

Seit November 2020 hat sich der DAX-Future in einem stabilen Aufwärtstrend an den gleitenden Durchschnitten aus 20 und 50 Perioden bewegt. Mit der jüngsten Korrektur wurde diese Struktur gebrochen und die 15.000er Marke getestet. Kurse unter den SMA20 und 50 könnten nun eine Trendwende einleiten, zumal deine Kreuzung der gleitenden Durchschnitte nach unten bevorsteht. Das dürfte den Druck in der aktuellen Entwicklung erhöhen.

Vorerst hat das März-Hoch gehalten. Sollte der DAX darunter tauchen und auch das letzte lokale Tief aus dem Mai unterschreiten, würde als Ziel zunächst das Februarhoch in den Fokus geraten. Bis zu dieser Marke bleibt die Aufwärtstrendstruktur intakt und das Chartbild positiv.
► Forex und CFD Trading Signale 14 Tage testen: https://track.kagels-trading.de/trading-signale


► TradingView Signal Indikator: https://track.kagels-trading.de/swing-catcher


► Kagels Trading Club: https://track.kagels-trading.de/kt-club

Kommentare