KarstenKagels

DAX40: Das Juni-Hoch stützt die Korrektur

EUREX:FDAX1!   DAX FUTURES
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.909 Punkten:

Seit November 2020 bewegt sich der DAX-Future in einem stabilen Aufwärtstrend. Nach dem Hoch im April läuft der Trend flacher und hat in Korrekturen ans März-Hoch und den SMA200 die 15.000er Marke spürbar getestet. Die folgenden Erholungen konnten die Verluste ausgleichen und den Trend mit neuen Hochs bestätigen.

Im Wochenverlauf hat die Korrektur vom Allzeithoch den SMA20 und die 16.000er Marke unterschritten und das Juni-Hoch getestet. Am heutigen Donnerstag hält sich der Kurs ohne weitere Impulse darüber.

Widerstand: 16.024 | 16.295
Unterstützung: 15.806 | 15.257
SMA50: 15.638

Der SMA20 läuft über dem SMA50. Die Korrektur könnte sich am Juni-Hoch stützen. Sollte der Kurs von hier wieder aufwärts tendieren, bleibt die Marke von 16.500 im Fokus.

Falls die Unterstützung am Juni-Hoch jedoch bricht, wäre die 15.000er Marke weiterhin mit den SMA und dem vorgeschalteten Juni-Tief gut gestützt. Unter dem Mai-Tief würde sich das Chartbild deutlich verschlechtern.
Kommentar:
Am heutigen Freitag gibt der Kurs deutlich ab, kann vom Tagestief bei 15.021 jedoch wieder gute 100 Punkte wettmachen.

Widerstand: 15.257 | 15.806 | 16.024
Unterstützung: 15.061 | 14.806 | 14.185
SMA50: 15.632

Die Korrektur bricht heute bis unter den SMA200 und könnte sich am März-Hoch stützen. So lange die wichtige Marke von 15.000 Zählern hält, bleibt eine Aufwärtstendenz gegeben.

Unter dem Mai-Tief würde sich das Chartbild deutlich verschlechtern und in eine Abwärtstrendstruktur drehen.