KarstenKagels

DAX30: Und wieder ein Test am SMA20

EUREX:FDAX1!   DAX FUTURES
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.595 Punkten:

Nach dem neuen Hoch Anfang Februar hat sich im weiteren Verlauf eine Seitwärtsphase mit einem Zwischentief bei 13.637 ergeben. Seit der Rückkehr die 14.000er Marke wurde eine Serie neuer Rekorde erreicht, Korrekturen haben jeweils am SMA50 starke Unterstützung gefunden.

Am heutigen Donnerstag löst sich die Spannung aus dem Anlauf ans das Allzeithoch mit einer Korrekturkerze an den SMA20. Der Kurs hat vom Tageshoch 190 Punkte nachgegeben und liegt nun wieder im Bereich der Schiebephase über 15.400 Zählern.

Widerstand: 15.806
Unterstützung: 15.061 | 14.806 | 14.185
SMA20: 15.599

Seit November 2020 konnte sich der DAX-Future in einer stabilen Aufwärtstrendstruktur mit den gleitenden Durchschnitten aus 20 und 50 Perioden bewegen. Auch der jüngste Verlauf zeigt anhaltende Stärke über der 15.000er Marke. Nun bleibt abzuwarten, ob das Momentum für ein weiteres Allzeithoch reicht.

Das März-Hoch bildet weiterhin die nächste Unterstützung. Sollte der DAX darunter tauchen und auch das letzte lokale Tief aus dem Mai unterschreiten, würde als Ziel zunächst das Februarhoch in den Fokus geraten. Bis zu dieser Marke bleibt das Chartbild positiv.
Kommentar:
Am heutigen Freitag geht der FDAX mit Druck auf den SMA50 ins Wochenende. Der Kurs hat vom Tageshoch 160 Punkte nachgegeben und bleibt weiterhin im Bereich der Schiebephase über 15.400 Zählern.

Widerstand: 15.806
Unterstützung: 15.061 | 14.806 | 14.185
SMA50: 15.537

Seit November 2020 konnte sich der DAX-Future in einer stabilen Aufwärtstrendstruktur mit den gleitenden Durchschnitten aus 20 und 50 Perioden bewegen. Auch der jüngste Verlauf zeigt anhaltende Stärke über der 15.000er Marke. Aktuell bleibt abzuwarten, ob der SMA50 erneut Halt bieten kann.
► Forex und CFD Trading Signale 14 Tage testen: https://track.kagels-trading.de/trading-signale


► TradingView Signal Indikator: https://track.kagels-trading.de/swing-catcher


► Kagels Trading Club: https://track.kagels-trading.de/kt-club

Kommentare

Hallo bei mir war am 13.07.2021 um 02:30 das Allzeithoch bei der Kerze 15812 (JFD) und bei dir ist das Allzeithoch 15806. Habe ich da etwas übersehen?
100 Coins
Antworten
@Karl-1, vielen Dank für die Coins und die interessante Frage.

Zwischen den unterschiedlichen Datenquellen und auch zwischen Future und Index gibt es immer wieder Unterschiede. Auch taxieren einige Broker bzw. CFD-Anbieter den Index unterschiedlich. Mit dem Zeitstempel (Sonntag Nacht?) kann es durchaus zu einer Differenz kommen, die der jeweilige Anbieter dann in seiner Datenhistorie behält. Die in der Analyse verwendeten Daten der EUREX für den Futures sollten dem Markt am nächsten kommen.
VG
Antworten
KarstenKagels KarstenKagels
Ach am 13.07. (hatte irgendwie den 13.06. = Sonntag "gesehen") da hatte der Futures das Tageshoch bei 15.802, der Index bei 15.806
In der Regel notiert der Futures etwas höher, kann aber zum jeweiligen Verfallstag hin dann auch wie geschehen anders laufen.
Antworten
Karl-1 KarstenKagels
@KarstenKagels, Danke für das Feedback, sehr interessant.
Antworten