Lyiness

EUR/USD Weitere Verluste!?

FX:EURUSD   Euro / US-Dollar
EUR/USD steuert erneut die beiden Verlaufstiefs bei 1,1554/1,1509 USD an. Zuletzt wurde dieser Unterstützungsbereich Ende Juni erreicht und verteidigt. Rückendeckung gibt es zusätzlich von der horizontalen Trendlinie bei 1,1497 USD. Der Kursbereich bei 1,15 USD sollte nicht unterschritten werden. Ansonsten drohen weitere Verluste. Entfernt sich der Euro von der Kursregion bei 1,1554/1,1509 USD um ein neues HH anzustreben, könnte es zu einer neuerlichen Gegenreaktion in Richtung des einfachen 50-Tage-Durchschnitts bei aktuell 1,1665 USD sowie der erwähnten Chartmarke bei 1,1685 USD kommen.
Kommentar: Im Wochenchart betrachte Ich es gerade noch ungefair so.
Kommentar: Sollten Sie der Annahme sein, dass der Kurs nochmals ansteigt. Setzen Sie den SL jetzt unter das letzte LL im Bild.
Kommentar: Zum sicheren Trade oben im 15min Kurs-Entwicklung:
Trade wurde manuell geschlossen
We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.
Gift für den Euro - gut für Deutsche Importe: Italien ist auf dem besten Wege, den Euro nochmals abzuschiessen.

Italiens Vize-Regierungschef - Sparen hat keine Priorität
https://de.reuters.com/article/italien-haushalt-idDEKBN1KR0TV
Antworten
SwissView SwissView
Korrektur: Gut für Deutsche „Exporte“
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden