jjkljkl
Short

EUR/USD fehlt noch eine Welle C

OANDA:EURUSD   Euro / US-Dollar
Imho sind alle Kurse unter 1.19350$, optimal 1.18860$, innerhalb des Korrekturmusters. Passend wäre ein Rücklauf unter 1.15$ Der Wechselkurs dreht allerdings stark seitwärts um die 1.17$-1.18$. Doppeltopformation 1.21$ kann ich bisher nicht ausgeschließen.
Kommentar: Status quo bleibt baerish. Kaum 1.185x$ überboten.
Kommentar: Das Widerstandscluster um 1.16$ hat sich vorerst bewährt. Stop nachgezogen, Teilgewinne am 127er ausgelöst.
Kommentar: Yeap
Kommentar: Das 62er hat gehalten, auch wenn der rebound heftig war
Hier etwas feinere Auflösung

(Ich ziehe die Fibos nie vorlaufend, kann ja nicht in die Zukunft sehen ;)
Kommentar:
EURUSD: Keine Reaktion auf die Aktivierung des Artikels 155. Die Tagestiefs des DAX konnten nicht gehalten werden.

Antworten
jjkljkl SwissView
@SwissView, Ohne Projektile in der Luft wohl eingepreist. Die Konzernzentralen rannten auch schneller als bei dem BREXIT-Geeier. Das Thema haben einige Marktteilnehmer im jugendlichen Leichtsinn eben überschätzt.
Antworten
Dollar kann aktuell zulegen. Der Grund:

MONETARY POLICIY: FED
Trump likely to name Fed chair by early November: source
https://www.investing.com/news/politics-news/tr
Antworten


EURUSD
Antworten
EURUSD:

Von 2014 bis April. 2017 sind aus dem Euro-Raum kumuliert bis zu 1.300 Mrd. US-Dollar, respektive Euro, abgezogen worden. Grund war die Angst vor dem Zerfall der Eurozone. Auf ein Auseinanderbrechen wurde von US- und Britischen Investoren und aktiv gewettet: "rise of populism trade".

Den Tiefpunkt aufgrund dieser Wetten hatte der Euro unmittelbar vor der US-Präsidentschaftswahl im November 2016. Das grösste Volumen wurde anscheinend kurz vor dem Verfassungsreferendum in Italien am 4. Dezember 2016 gewettet (google Aussage des CEO der Börse Mailand). Alle diese Wetten sind fehlgeschlagen. Das shortcovering hat den Euro zunächst von den Tiefs ansteigen lassen. Jeder weitere Anstieg ab jetzt wird erfolgen, wenn die Zukunfstperspektiven des Euro-Raums besser eingeschätzt werden, als die der USA. Belastend für den Euro werden die Parlamentswahlen in Italien im Frühjahr 2018 sein.

Charts bitte anklicken. Bei Aufruf werden die Kommentare seit Januar 2017 geladen, die eine kurze review ermöglichen, wie die Stimmung Anfang 2017 war. Retail Investoren und Pro's haben simultan über Monate gegen den Euro gewettet. (Siehe IG Markets oder CoT Report).





Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Shows So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Hilfe Center Einen Freund empfehlen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden