SwissView

EURUSD At The Crossroads

FX:EURUSD   Euro / US-Dollar
Der Chart spricht für sich selbst. Erfahrene Trader erkennen die SKS Formation.

EURUSD at the crossroads bedeutet, das ein kleiner move nach oben dieses potentielle Head And Shoulders Pattern auflöst. Ein kleiner move nach unten bestätigt die Umkehrfornation.


Der bias dieser Trading Idea ist "neutral" um offen für beide Entwicklungen zu sein.

Die aktuelle Positionierung ist "long" (siehe nachfolgende trading ideen aus der US-Version von tradingview.com). Die Inititalisierung "long" erfolgte zu Jahresanfang nahe der lows zu einem Zeitpunkt, als der Marktkonsens klar und unmissverständlich die "Parität" war. Auslöser für den erwarteten Kursrutsch auf 1,00 EURO je USD war die im Frühjahr gültige, feste und als sicher angesehene Überzeugung, dass sich die Eurozone auflöst (!).

Aus den verfügbaren Quellen ergab sich, dass insbesondere US- und Angelsächsische Investoren Wetten in Milliardenhöhe gegen den EURO Raum platziert hatten. Das shortcovering hat zu massiven Euro-Rückkäufen geführt. Seit 2014 sollen bis zu 1.300 Mrd. Euro aus Europa abgezogen worden sein. Ein Teil der Euro-Rückkäufe wurde sofort in die Europäischen Aktienmärkte investiert. Dies erklärt, warum der DAX bis zuletzt ohne Probleme zusammen mit einem steigenden Euro ebenfalls auf immer neue All Time Highs ansteigen konnte. Oberhalb der aktuellen Niveaus wird sich dies in der Zukunft ändern.

Auch aus diesem Grunde ist es ratsam, neben den Renditen für Staatsanleihen mit Blick auf das Jahr 2018 EURUSD mehr Aufmerksamkeit zu schenken - wenn es um Prognosen für den DAX geht. Berufsanleger werden dies tun.
Kommentar: EURUSD, Long, Re-Entry nach closing. Bitte auf den Chart clicken, um bars zu laden und Comments zu lesen.

Kommentar: Erwartung: Beschleunigung des Anstieg des DAX, ausgelöst durch einen steigenden Euro (!). Wie o.a. angesprochen: Nicht der "steigende Euro" supported den DAX, sondern die Käufe des EUROs. Das Volumen geht in die Milliarden. Ein Teil davon findet seinen Weg in den DAX, d.h. Berufsanleger horten langfristige Europositionen nicht in Cash, sondern re-investieren in Aktien und kurzlaufende Anleihen.

Der DAX am 30. März bei 12.250:




EURUSD am 27. März bei 1,08 (!)

Erwartung: EURO / European Stockmarkets: Reverse of Capital Flows Likely

Kommentar: Bitte auf die o.a. Charts clicken, um die nachfolgenden bars und comments zu laden.
Kommentar: EURUSD: Long bei 1,06 zum absoluten Höhepunkt des Europessimismus am 18. Februar 2017. Extrem negatives Sentiments vor den Wahlen in den Niederlanden (Sieg von Gert Wilders galt als sicher) und Frankreich (Sieg von Marine LePen galt als sehr wahrscheinlich). Und dabei: Keine neuen lows.

(Bitte auf den Chart clicken um neue bars - und insbesondere die Begründung für diese Einschätzung zu laden)

Kommentar: Updates: https://www.tradingview.com/chat/#YDxN8O...

Der Chat in der US Version erklärt die in dieser Trading Idea hier in der Deutschen Version von TV eingezeichneten "kurzfristigen" Richtungspfeile.
Kommentar: Forex - Dollar Falls to More than 2-Week Lows after U.S. Data Disappoints
https://www.investing.com/news/forex-new...
Kommentar: FUNDAMENTAL VIEW: US TAX REFORM

Die angekündigten Steuersenkungen in den USA werden nach dem aktuellen Stand der Dinge die Staatsverschuldung erhöhen. Für US-Staatsanleihen und für den US Dollar ist dies langfristig negativ.

If Senate can pass budget resolution, tax cuts have strong chance: Zoellick
http://www.marketwatch.com/story/if-sena...
Kommentar: Kommentar: FUNDAMENTAL VIEW: ECB MONETARY POLICY:

KURZFRISITG RÜCKENWIND FÜR FGBL, DAX & EUROPEAN STOCKMARKETS (und evtl. für den US-Dollar. Nachgebender Euro wäre positiv für den DAX).

ECB’s Draghi: Commercial real estate valuations stretched, but no signs of bubbles in stocks or bonds

ECB President Mario Draghi said he doesn't think Europe is in a "bubbly situation"
Draghi said valuations in the prime commercial real estate market look stretched
SOURCE: https://www.cnbc.com/2017/10/14/draghi-c...
Kommentar: EURUSD: Draghi redet Euro nach unten, Janet Yellen die US Wirtschaft nach oben.
https://www.cnbc.com/2017/10/15/fed-chai...

Folge: EURUSD kurzfristig unter Druck

Kommentar: Ultimatum Spaniens an Katalonien erhöht Druck auf den Euro.

Euro on defensive on political worries, tame inflation dents dollar
https://www.investing.com/news/forex-new...
Kommentar: Kommentar: FUNDAMENTAL VIEW: FED'S CHAIR

What analysts are saying

“Given that a December rate hike is almost entirely priced in, the dollar will be driven by longer-term expectations. The three rate hikes plotted on the Fed’s dot plot for 2018, is nowhere near to markets’ expectations of only one, and the main risk facing the greenback is who will lead the Fed after Janet Yellen departs,” said Hussein Sayed, chief market strategist at FXTM.
http://www.marketwatch.com/story/dollar-...
Kommentar: EURUSD: Kurzfristig weiter abwärts. Longterm bias up remains.

Kommentar: Dollar kann aktuell zulegen. Der Grund:

MONETARY POLICIY: FED
Trump likely to name Fed chair by early November: source
https://www.investing.com/news/politics-...
Kommentar: EURUSD: Keine Reaktion auf die Entwicklung in Katalonien.

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe Themen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung TradingView Coins Meine Support Tickets Hilfe Themen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden