monkey_fx_trader

EURUSD - Outlook 26.08.2022

Short
monkey_fx_trader Premium Aktualisiert   
EIGHTCAP:EURUSD   Euro / US-Dollar
Hallo zusammen,

heute startet meine Outlook-Serie auf Tradingview. Ich möchte mit euch gerne die Art und Weise meines Tradens teilen. Ich persönlich trade nach immer dem gleichen Prinzip: Struktur, Supply/Demand, Lower Timeframe Confirmation. Was heißt das genau? Zuerst wird die Struktur bestimmt, wo befinden wir uns im Markt. Auf Basis der Struktur werden passende SND-Zonen markiert, die Sinn machen, dass der Markt sich dort hinbewegen könnte. Sobald ein Markt sich in einer SND-Zone befindet, suche ich in kleineren Zeiteinheiten nach Einstiegsbestätigungen.

Am Beispiel des EURUSD werde ich die nächsten Wochen morgens und mittags jeweils angepasste Chartbilder zeigen und mögliche Einstiege, die ich getradet habe.

Schauen wir uns den Daily von EURUSD an:
Hier zeigt sich, dass wir in einem bärischen Umfeld sind. Durch den Bruch des vorherigen Lows könnte man eventuell bullische Korrekturen sehen, allerdings sind diese riskanter zu traden.

Im H4 sieht es wie folgt aus:
Hier sehen wir schon den Anfang eines Pullbacks, sind alerdings auch in einer sehr großen bärischen Range. Der Extrem des H4-Pushes befindet sich ebenfalls im Daily-SND-Bereich. Vorher gibt es einige Zonen, die eventuell den nächsten bärischen Impuls geben könnten. Aktuell reagieren wir aus einem H4-Bereich wieder bärisch. Aber auch durch den H4 gibt es für mich keinen Anlass nach Longs zu suchen.

Der M15 zeigt folgendes Bild:
Aktuell befinden wir uns auch hier in einer großen Range, bei der wir zuletzt das M15 High gebrochen haben. Allerdings reagiert der Markt hier in einem H4-Bereich bärisch und respektiert bis dahin die sich daraus bildenden bärischen SND-Zonen. Meine Erwartungshaltung für den heutigen Tag ist ein Push in die markierte Zone (roter Pfeil), um dann weiter nach unten zu laufen.
Hier sieht man ganz gut, dass der Markt natürlich an "schönen" SND-Zonen auch gewisse bullische Reaktionen hervorbringt, diese aber wahrscheinlich nur dazu da sind, um als Liquidität zu dienen --> Werden danach sofort wieder gebrochen.

Aufgrund dessen, dass wir in den übergeordneten Zeiteinheiten bärisch sind und dass schon seit Monaten, ergibt sich für mich nicht die Situation, irgendwelche Longs zu traden. DSomit fokussiere ich mich auf bärische Shifts innerhalb der größeren M15-Range, um den Markt weiter nach unten zu traden.

Ich werde zum Mittag den M15 auf jeden Fall aktualisieren und in den Kommentaren mögliche Einstiege aktualisieren.

Bis dahin wünsche ich euch einen erfolgreichen Vormittag.

Trade safe and happy Pips,
euer Monkey_FX_Trader
Kommentar:
Markt hat nun den M15-Supply-Bereich erreicht:
Mir persönlich ist der Bereich allerdings zu groß, sodass ich ihn definiert habe (siehe Ursprungsidee von heute Morgen).

Nun heißt es auf ein Setup warten, falls es sich ergibt. Tradet was Ihr seht und nicht was Ihr euch wünscht ;-)
Kommentar:
Keine Einstiegsmöglichkeit im SND-Bereich:

Wie heute morgen schon angesprochen befinden wir uns in einer relativ großen M15-Range (rote Kreise). Innerhalb dieser Range bilden wir eventuell die bullische Range (roter Pfeil). So eine Range zu traden ist nicht immer einfach, da hier viele Highs und Lows als Liquidität für spätere "echte" Bewegungen dienen.
Ich werde den Markt weiter beobachten, habe allerdings aktuell keinen Bereich. In Anbetracht das heute Freitag ist, würde es mich nicht überraschen, wenn nur noch beobachtet wird.
Kommentar:
Ein letztes Update zu EURUSD:
In der Annahme, dass der Tap in die H4 Supply-Zone das finale High war, könnte man von dem Punkt ein bärischen Verlauf erwarten:
Aufgrund der generellen bärischen Richtung wäre das Risiko in dem bereich auch relativ übersichtlich.
Im M1 hat sich dann folgendes Einstigesmodel abgespielt:
Hier wurde ich um weniger als 1 Pip verpasst, Trade wäre bereits BE mit Zielen weiter unten.

Aber so läuft es manchmal im Trading. In diesem Sinne ein schönes Wochenende und bis nächste Woche, euer Monkey_FX_Trader
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.