cybershredder

EURUSD: Langfristtrend auf dem Prüfstand

FX:EURUSD   Euro / US-Dollar
Der EURUSD kraxelt seit ca. 4 Wochen richtungslos und schwankungsarm im Bereich von 1,12 bis 1,13.
Man muss schon kräftig raus-zoomen und sich das BigPicture auf den Schirm holen, um zu erkennen, was für ein Stellungskampf hier ausgefochten wird.
Einerseits verläuft hier der Ultralangfristtrend und andererseits das 61er Retracement, welches punktgenau angelaufen und getestet wurde.
Der EURUSD befindet sich somit an einer zentralen Schaltstelle.
Schafft es der Euro die Marke von 1,12 zu verteidigen, so sollte bei Fortsetzung des Langfristtrends die Marke von 1,22 mittelfristig wieder angesteuert werden.
Andernfalls droht ein Rückfall auf die Tiefs des Jahres 2020 und darunter von 2017, die bei ca. ~1,07 und 1,04 liegen.

Schaut man sich die Renditen und den Renditeabstand beider Währungen an, so sind momentan 3 Zinsschritte durch die FED á 0.25% sicher eingepreist.
Die US-Zinsstrukturkurve wird derzeit aber schon wieder flacher und deutet eher rückläufige Konjunkturerwartungen an.
Ob in diesem Zusammenhang die 3 geplanten Zinsschritte der FED tatsächlich stattfinden oder vielleicht sogar ein bisschen zu ambitioniert sind, müssen die amerikanischen Währungshüter erst noch zeigen.
Die Überraschung liegt meiner Meinung nach auf der Oberseite des EURUSD .