KarstenKagels

EUR/USD: Zurückgewiesen

Long
FX:EURUSD   Euro / US-Dollar
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Kurs des EUR/USD von 1,1856:

Im Verlauf seit Ende Juli hat sich der Kurs großzügig entlang der langfristigen Abwärtstrendlinie (rot gestrichelt) bewegt.
Gegen Ende September und Ende Oktober gab es jeweils eine Reihe starker Abwärtstage.
Im Gesamtbild liegen die Grenzen der entstandenen Seitwärtsphase zwischen 1,6000 und 1,2000.

In der vergangenen Woche gab es eine Korrekturbewegung, die am SMA20 vorerst drehen konnte.
Am heutigen Freitag der endenden Handelswoche hat der Kurs erneut einen Ausflug über den Widerstand am 2010er Tief gewagt.
Das Tageshoch bei 1,1890 konnte jedoch nicht gehalten werden, am Ende des Tages hat der Widerstand gehalten.

Widerstand: 1,1876 | 1,2011
Unterstützung: 1,1612 | 1,1569
SMA50: 1,1774

Nach einer Korrektur der jüngsten, starken Bewegung hat der EURUSD nun erneut den Widerstand am 2010er Tief angelaufen.
Auch mit der heutigen Tageskerze konnte dieser nicht überwunden werden.
Fallende Kurse würde der SMA20 nah an der Marke von 1,1800 stützen können.

Ob ein nachhaltiger Durchbruch erfolgt, kann der Start in die neue Woche zeigen.
Mit der gerade erfolgten Kreuzung des SMA20 (blau) über den SMA50 können von diesem Punkt aus steigende Kurse gefördert werden.

Es bleibt immer noch abzuwarten, in welche Richtung der Kursbereich zwischen 1,1600 und 1,2000 schlussendlich verlassen werden kann.
Kommentar: EUR/USD: Impuls ohne Richtung

Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Kurs des EUR/USD von 1,1842:

Im Verlauf seit Ende Juli hat sich der Kurs großzügig entlang der langfristigen Abwärtstrendlinie (rot gestrichelt) bewegt.
Gegen Ende September und Ende Oktober gab es jeweils eine Reihe starker Abwärtstage.
Im Gesamtbild liegen die Grenzen der entstandenen Seitwärtsphase zwischen 1,6000 und 1,2000.

In der vergangenen Woche lief der Kurs mit wenig Bewegung dicht unter dem Tief aus 2010.
Am heutigen Montag gab es deutlich mehr Bewegung. Eine Richtung blieb im Endergebnis jedoch nicht zu erkennen.
Vom Tageshoch bei 1,1906 und dem Tagestief bei 1,1800 hat sich der Euro/Dollar zum Schluss nahezu wieder in der Mitte eingefunden.

Widerstand: 1,1876 | 1,2011
Unterstützung: 1,1612 | 1,1569
SMA50: 1,1773

Nach einer Korrektur der jüngsten, starken Bewegung verläuft der EURUSD nun dicht unter dem Widerstand des 2010er Tiefs seitwärts.
Auch mit der heutigen Tageskerze konnte dieser nicht überwunden werden.
Fallende Kurse hat der SMA20 nah an der Marke von 1,1800 stützen können.

Ein nachhaltiger Durchbruch steht immer noch aus.
Mit einem über den SMA50 verlaufenden SMA20 liegt die Wahrscheinlichkeit eher auf Seite steigender Kurse.

Es bleibt immer noch abzuwarten, in welche Richtung der Kursbereich zwischen 1,1600 und 1,2000 schlussendlich verlassen werden kann.
Testen Sie unsere Signale 14 Tage für nur 1 €:


► Daytrading Signale: https://www.kagels-trading.de/3ku2

► Forex Trading Signale: https://www.kagels-trading.de/q45q

► Swing Trading Signale: https://www.kagels-trading.de/8nuh

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden