FT-GmbH

EURUSD: Zielzone erreicht. Was jetzt?

FX_IDC:EURUSD   Euro / US-Dollar
In der letzten Analyse (damals stand EURUSD auf 1,144) hatten wir darüber gesprochen, dass EURUSD nach Ausbruch aus der iSKS nochmals an die Nackenlinie zurücklaufen kann (Zone 1,1390-1,1380) und dass das Paar von hier eine bullische Bewegung an die starke Widerstandszone 1,15 zu präferiert ist. Dieses Szenario ist exakt eingetroffen. Obgleich die 1,15 eine psychologische Widerstandszone ist, die durch die 61% Retracement der letzten Welle verstärkt wird, zeigt sich aktuell kein Zeichen der Schwäche. Zu dem wird morgen das FOMC Protokoll erwartet.

Ich würde hier noch keine Short-Position aufbauen, da derzeit die EUR-Bullen in der Stunde zu stark sind. Erst nach Ausbildung einer möglichen und klaren Trendumkehr in der Stunde bzw. 4h. wäre ein Setup auf der Shortseite zu suchen. Aufgrund der V-förmigen Bewegung der letzten Tage ist eine übergeordnete Bodenbildung bei EURUSD zu erwägen.

HE



Wir machen Trader erfolgreich: https://formationstrader.de/mentorprogramm.html