marcelkupper97
Ausbildung

Ziele, Treue und Glaubenssätze

OANDA:EURNZD   Euro / Neuseeländischer Dollar
Hallo liebe Traderinnen und Trader,

heute gehe ich auf wichtige Punkte ein, die mir persönlich sehr am Herzen liegen.
Wenn du dir etwas großes aufbauen möchtest, deine Ziele und Träume erreichen willst, wirst du auf die Probe gestellt. Das Leben testet dich, ob du auch wirklich dafür reif bist. Was ich damit sagen möchte ist, dass es Rückschläge auf den Weg zum Erfolg geben wird und ob man bereit dafür ist, diese auch zu akzeptieren und durchzuhalten, um auf die nächste Ebene zu gelangen. Frustrationsbarrieren sind unvermeidbar und liegen in der Natur der Menschen und in der Natur jenes Geschäfts. Ebenso in der Traderkarriere. Die meisten Menschen geben auf, weil sie Frustrationsphasen nicht aushalten können. Es gilt auf dem Weg zum Erfolg solche schweren Zeiten zu überstehen und über sich hinauszuwachsen. Frustrationsbarrieren werden uns im Laufe unseres Lebens immer wieder begegnen. Du solltest lernen mit ihnen umzugehen, sonst werden sie zu unüberwindbaren Hindernissen deines Fortschritts.
Zwei Dinge werden dabei passieren. Entweder wir geben auf oder wir werden stärker.
Trading kann emotional bis an die äußersten Grenzen gehen und ist nicht umsonst eines der härteten Geschäfte, die man sich aussuchen kann. Es geht viel um Selbstbeherrschung, Disziplin, emotionale Überwindungen, Persönlichkeitsentwicklung und vieles mehr. Wenn man nicht die notwendige Extrameile geht, wird man es nicht schaffen. Man muss über sich hinauswachsen und sich weiterentwickeln. Und nochmal, es gibt kein Geschäft ohne Frustrationsphasen.

Eines der wichtigsten Hilfsmittel solche Frustrationsphasen zu überstehen sind unsere großen Ziele
Unser Warum. Was wir erreichen wollen und wer wir sein wollen. Ohne ein Warum kannst du dich nirgends festhalten. Dein Warum lenkt dich im Leben in eine bestimmte Richtung. Die Einstellung die du an den Tag legst, hängt von deinem Warum ab. Er ist der Begleiter, der dich unbewusst jeden Tag in eine bestimmte Richtung steuern kann. Deshalb ist es besonders wichtig sein Warum auf Papier zu bringen und zu verinnerlichen! Er wird dein Anker sein.
Ich selber habe anfangs den großen Fehler gemacht und mir nicht mein Warum aufgeschrieben und es nicht verinnerlicht. Macht diesen Fehler bitte nicht.
In einer Frustrationsphase kann dein Warum ein Retter sein, der dich dabei unterstützt durchzuhalten und nicht aufzugeben.
Baue mit deinem Warum auch eine emotionale Verbindung auf indem du dir es jeden Tag, frühs und abends vorliest und es förmlich fühlst, damit dein Unterbewusstsein es leichter aufnehmen kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den ich euch mitgeben möchte ist die Treue
Wenn man etwas gefunden hat, dass man leidenschaftlich jeden Tag gerne ausübt ist das schönes Gefühl. Aber es ist besonders wichtig zu wissen, wenn man langfristig etwas aufbauen möchte, Leidenschaft alleine nicht ausreichen wird. Es steckt mehr dahinter. Um ein Meister in etwas zu werden muss man Treu bleiben. Mache etwas auf Dauer. Wenn du im Trading wirklich erfolgreich werden möchtest dann spielt die Treue und Durchhaltevermögen eine sehr große Rolle. Die meisten Menschen überschätzen was sie in einem Jahr erreichen können und unterschätzen, was sie in 10 Jahren erreichen können.

Glaubenssätze
Ich habe gelernt, dass man sich unabhängig machen soll, von dem was andere über einen denken. Ich war unbewusst die ganze Zeit darauf aus, was andere über mich denken können und das hat mich stark blockiert.
Ich habe durch die gezielte Selbstreflexion herausgefunden, dass sich tief in mir, falsche Glaubenssätze befinden und viele sich dort noch aufhalten, die mich auf dem Weg zum Erfolg aufhalten können. Jeder von uns trägt ein Rucksack voller unbewussten Glaubenssätzen mit sich.
Solche, die uns zu unserem Erfolg stets bei Seite stehen und solche, die uns davon abbringen. Deshalb kann ich selber als Tipp mitgeben diese mithilfe der Selbstreflexion herauszusuchen. Das besondere beim Trading ist es, dass man viel über sich selbst herausfinden kann, wenn man konstant ein Trading-Journal führt mit all seinen Trades und Emotionen. Mithilfe der Überprüfung von negativen Handlungen, wie zum Beispiel den SL entfernen oder das „Übertrading“ (möglichst überall dabei sein) kann man sich selbst kennenlernen. Viele unbewusste Handlungen reichen weit bis in unserer Kindheit zurück. Die Zeit, die uns besonders geprägt hat.
Beispiel für einen unbewussten Glaubenssatz kann sein, dass wenn man als Kind ein schlechter Verlierer war, dass man beim Trading versucht mit dem Markt zu „kämpfen“. Also bei mehreren SL´s hintereinander versucht alles wieder rauszuholen, weil man diese Verluste nicht akzeptieren möchte. Beobachte deine Gedanken und Handlungen. Anschließend reflektiere sie und finde heraus, wo noch deine schwächen sind.

Ich bedanke mich bei Stefan Kassing und Dini, die mich jederzeit unterstützen und mir das unbezahlbare Wissen weitergeben.

Marcel

Telegram Kontakt: https://t.me/MarcelKilliman

Kommentare

super schöne Ausarbeitung, danke :)
+1 Antworten
marcelkupper97 StefanKassing
@StefanKassing, danke dir:))
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden