WallStreetIntelligence

EUR/AUD: Nächste Welle gen Süden

Short
FX:EURAUD   Euro / Australischer Dollar
WSI Blitz Idee:

EUR/AUD tradet momentan an einer starken WS-Zone und hat in H1 eine deutliche bearish Engulfing gebildet. Dies deutet auf erstes Verkaufsinteresse hin. Eine nächste Welle gen Süden wird wahrscheinlicher.

*Achtung: Monatsende kann zu irrationalen Bewegungen führen. Wir raten deswegen zu minimierten Risiko bzw. zu einer Tradingpause.

*Keine Anlageempfehlung, keine Haftung
Kommentar: **EUR/AUD Update Nr. 1**
31.08.2021, 08:07 Uhr

Wir ziehen hier nun auf B/E und nehmen 1/2 der Profite mit. Unter normalen Umständen würde ich den Trade laufen lassen. Heute ist jedoch Monatsende und dies bedeutet Portfolio Neugewichtungen, welche zu irrationalen Bewegungen führen könnten.

Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: EUR/AUD hat mein Ziel fürs erste erreicht. Schöner Trade und Glückwunsch an alle, die hier dabei waren.

Ex Wall Street Trader aus New York
18 Jahre Tradingerfahrung

Live Trading, Signale & Analysen: https://wallstreet-intelligence.com/signale/

Gratis Telegram Gruppe: https://t.me/therealwallstreetinsider

Disclaimer:
https://de.tradingview.com/disclaimer

Kommentare

Wenn du sagst, du lässt den Trade normalerweise laufen aber da Monatsende könnte es zu irrationalen Bewegungen kommen. Was ist für dich der Anhaltspunkt dafür, dass es eine Gegenbewegung eingeleitet könnte? Sprich wie erkennst du wann der Trade zu ende ist wenn du es laufen lässt?
Glückwunsch noch zur Umsetzung auch wenn dein SL immer ziehmlich hoch gesetzt ist
Antworten
@Lyiness, das ist eine sehr wichtige Frage. Ich lasse meist laufen, bis die Anordnung der Hochs/Tiefs das Gegenteil anzeigt. In einem Shorttrade haben wir fallende Hochs und fallende Tiefs. Meist laufen wir ans letzte fallende Hoch heran, um dann wieder zu drehen und ein fallendes Tief zu bilden. Wenn wir also zum ersten Mal ein höheres Hoch bilden, schließe ich den Trade, da ein Reversal bevorstehen könnte. Im Aufwärtstrend das Gegenteil: Trade schließen bei einem ersten tieferen Tief.
Antworten
Lyiness WallStreetIntelligence
@WallStreetIntelligence, ich merke du gehst auf nummer sicher. das erste Tiefere Tief hat noch nichts zu bedeuten. wenn du chartzeiten wie ich Zeitlich in kombination handelst so kannst du dich darauf spezialisieren wann genau es nach dem tieferen Tief zeit wird auszusteigen. denn wenn es das Tiefere Tief akzeptiert machst du ein zeitsprung in eine höhere chartzeit denn da wird das TT zum höheren tief und du kannst deinen Trade ausweiten. ansonsten kommt nach jedem TT ein tieferes hoch. wenn dies am letzten höheren tief= unterkante range bestätigung findet steigst aus und machst analyse für gegenpositionierung. auf dieser ebene wo du aussteigst gehst du auch wieder rein wenn es so in gegengesetzte richtung bestätigt. nichts ist genauer als diese Analyse
Antworten
Lyiness WallStreetIntelligence
@WallStreetIntelligence, als Bsp. bei deine Volumenanalyse wollte ich dich warnen da es wie auf dem Bild vor dem Ausbruch erst das Höhere Hoch anstrebte und danach nach unten brach für einen schönen short https://www.tradingview.com/x/QJHbNrwO?utm_source=amp-version
Antworten
Super Analyse Meikel. Bin froh bei dir in der Gruppe zu sein. Habe dank dir mein Trading in den letzten 3 Jahren auf ein neues Level und Niveau gebracht. Vernünftige Analysen und perfekte Umsetzung. Dnake dafür
Antworten
@maikhfm, Danke Dir! Freue mich auf die Zukunft. Wird mega!
Antworten
WallStreetIntelligence WallStreetIntelligence
@WallStreetIntelligence, Kriegen wir hin. Der Herbst wird mega :)
Antworten
Top Analyse, wie immer!!!
Bin jeden Tag aufs neue begeistert.... Immer weiter so!!!
Antworten
Danke, ich bin drin mit SL bei 1,62300
Antworten
@Schlachsahne, Halte ich für ein vernünftiges Level:

Antworten