CIV-SNI

ETH 2.0 Ein Sieg oder Verlust?

BINANCE:ETHUSDT   Ethereum / TetherUS
Hallo gemeinsam.

Zum frühen Wochenende habe ich mir nun gedacht, ich nehme Ethereum etwas genauer unter die Lupe. Vor allem jetzt wo immer mehr Druck und Nachfrage im Bezug auf das 2.0 Projekt kommt. Mit Sicherheit interessiert für alle Eth Hodler und Investoren diese eine Frage

Wird Ethereum 2.0 dafür sorgen neue Kursrekorde zu sehen, oder könnte ein Abstieg aus dem zweiten Marktrang bald Realität werden?

Und dazu sehe ich meist immer die selbe Antwort:

"Eth to the Moon!!!"

Aber ich frage euch, kann man sich da wirklich so sicher sein? Auch bei Cardano konnte ich in all den Jahren eine wertvolle Lektion in der Kryptowelt mitnehmen, nur weil ein neues Projekt oder eine Änderungen released wird bedeutet das nicht, "wir werden Pumpen!". Denn ein Bullrun entwickelt sich nur dann, wenn der Großteil der Investoren Long gestimmt sind und wirklich Interesse an einem Bullrun da ist. Genau das entscheiden nicht einzelne Projekte von Kryptos, sondern nur die Wale. Daher bleibe ich auf Distanz wenn ich höre, dass ein Token oder Coin nur aufgrund einer guten Nachricht pumpen wird. Darüber hinaus muss ich tatsächlich sagen, dass das 2.0 Projekt von Ethereum aller höchste Eisenbahn wird. Denn es ist klar, dass der zweit Marktmächtigste mit humanen Transaktionen anfangen muss, wenn immer mehr und vielleicht sogar bessere Lösungen auf dem Markt immer höhere Ränge erreichen.

Ob ihr es glaubt oder nicht, ich war persönlich war nie der größte Fan von Eth. Ich komme noch aus der Zeit wo ein Tausch auf Uniswap zwischen zwei verschiedenen Assets, manchmal gar $ 70 kostete, gleiches galt für Transaktionen. Aber Ethereum konnte sich sehr schnell im DeFi Raum, NFT Universum und nun im Metaverse einbringen als es die anderen Blockchains konnten. Das bedeutet einfach, dass Eth schnell und früh genug mit einer soliden Lösungen in den Markt eingedrungen ist und in vielen Bereichen schon fast wie ein Monopolist agiert hat. Daher war es für mich eine sehr gesegnete Zeit, als endlich Tron und Binance Smart Chain immer stärker im Markt vertreten waren. Natürlich will man dran glauben, dass dies die Innovation ist. Bei den extrem hohen Transaktionsgebühren von Eth, war das allerdings schwer zu glauben.

Zur Zeit meinen einige zwar, dass alle Token und Coins außer BTC und ETH bluten könnten. Ich glaube, dass Ethereum im worst Case sogar durch 2.0 seinen Marktrang verlieren könnte. Wer als nächstes den zweiten Rang einnehmen könnte ist schwer zu sagen, denn es gibt genug potentielle Kandidaten. Wer die Kryptowelt seit mehr als fünf Jahre nun beobachtet hat weiß genau, wie schnell in nur kurzen Jahren man eine sehr hohen Marktrang verlieren kann *hust* XRP *hust*. Und dieses Schicksal könnte auch unser Kollege hier erleben.

Möglich wäre es auch, dass wir ein ganzes Jahr lang unser letztes Allzeithoch nicht mehr brechen würden, sondern eher einen Rückgang erleben könnten. Die Gründe erkläre ich nun..

..im ersten Chart seht ihr zunächst ein Chartbild von der durchschnittlichen Hashrate. Im zweiten sieht man die durchschnittlichen Transaktionsgebühren pro Tag.

Nochmal zur Erinnerung, ETH 2.0 möchte primär den Wechsel von Proof-of-Work, auf Proof-of-Stake durchführen. Kurz erklärt, die Transaktionen werden nicht mehr durchs Mining realisiert, sondern durch ein Liquiditätspool an Ethereums, welche von den Stakenden Investoren und Hodlern zur Verfügung gestellt werden. So kann man die Gebühren senken.

Man sieht, dass die Hashrate rasant am steigen ist. Hashrate bedeutet, die Stärke und Sicherheit des Blockchain-Netzwerks. Das ist das woran ein Ethereum im Vergleich zum Bitcoin gemessen wird. Steigt die Hashrate wird das Vertrauen von Investoren und Partnern autom. höher. Zugleich sehen wir aber auch, dass die Transaktionsgebühren immer fallender werden. Im gleichem Zug wird auch die Anzahl der Eth Hodlern immer kleiner.

Kurz gesagt... könnte Ethereum mit 2.0 dafür sorgen, dass viele Investoren, Hodler, NFTler und auch Metaversespieler, welche die größten Bestandteile im Ethereum Universum sind, nun keinen großen Grund mehr darin sehen, viele Ethereums in der Wallet zu behalten. Viele ETH Wallets sind vor allem deswegen prall gefüllt mit ETHs, da die Transaktionsgebühren für eine Versendung oder einen Tausch viel zu hoch wären. Darüber hinaus möchte sich nach solch einem Aspekt erstmal zeigen, ob genau dann der Umstieg auf Proof-of-Stake nicht erstmal dazu führen könnte, dass Ethereum an Volumen eher verliert als gewinnt. Denn bei der Umwandlung solch einer Methode muss zunächst geschaut werden, bleibt das Netzwerk weiterhin stabil, oder könnten wir an stärke verlieren. Genau in dieser Marktsituation könnte eine andere Blockchainbasierte Währung, die Penetration in Richtung Platz zwei realisieren. Dabei könnte Ethereum möglicherweise sein Bottom erst bei ca. $ 1690 finden und vielleicht erst nach einem Jahr das potential dazu haben, sein letztes ATH zu durchbrechen.

Ich möchte euch damit nur vor Augen halten, dass 2.0 ein Fluch und Segen sein könnte für den Markt. Jeder der aktuell erzählt, dass jetzt ETH erst recht zum Mond fliegen wird, oder definitiv einen starken Bärenmarkt erleben muss, der lügt. Man kann nicht wissen wie sich die Umstellung verhalten wird, man sollte nur beide Möglichkeiten im Auge behalten.

Ich hoffe euch hat der kurze Beitrag gefallen und wünsche einen angenehmen Start ins Wochende!

Lasst mich eure Reaktion mit einem Kommentar oder Like nachvollziehen können :D !