DavidIusow

US Dollar Prognose 2021: Wovon wird der Trend abhängen?

TVC:DXY   US-Dollar Währungsindex
USD: Die Weltleitwährung bleibt reserviert und der Abwärtstrend in 2021 ist unter aktuellen Gesichtspunkten wahrscheinlich. Doch er wird auch von gewissen Faktoren abhängen. Wir erklären welche das sein könnten.

US DOLLAR PROGNOSE FUNDAMENTAL LANGFRISTIG

Viele Analysten sind sich einig. Wenn Biden US Präsident wird, ein zweites Corona-Hilfspaket beschlossen ist sowie die Handelsstreitigkeiten in den Hintergrund rücken, wird der US Dollar spätestens dann weiter abwerten. So sieht z.B. ING eine Abwertung im kommenden Jahr zwischen 5%-8% der Währung als wahrscheinlich an ( US Dollar Prognose: Weiter im Trend bis unter 92 Punkte?).

Im EUR/USD dürfte die 1,25 Kurszone dann nicht mehr schwer zu erreichen sein (Weekly EUR/USD Prognose). Die Abwertung des US Dollars würde allerdings nicht nur auf der US Dollar Seite begründet liegen. Die auf Basis von Impfstoffen und den fiskalpolitischen Maßnahmen entstehenden Erholungen in den anderen Ländern dürften zur Aufwertung der jeweiligen Währungen beitragen.

So z.B. könnten Marktteilnehmer im Laufe des Jahres bereits auf den Start des EU Wiederaufbaufonds positiv reagieren. Wie sie bereits auf die Ankündigung dessen reagiert haben. Der Fonds ist langfristig ausgelegt und dürfte per se ein höheres Plateau im EUR/USD Kurs schaffen. Aktuell gibt es einige Hürden zu überwinden, doch diese sollten im kommenden Jahr größtenteils ausgeräumt sein.

Aus unserer Sicht wird besonders die Stabilität der anderen Währungen für die Schwäche im US Dollar wichtig sein. Denn auf Basis von erwarteten Zinsdifferenzen dürfte der US Dollar gegenüber anderen Währungen immer noch einen geringfügigen Vorteil behalten.
Während die Zinsen z.B. in der EU weiter im negativen Bereich bleiben werden, ist es unwahrscheinlich, dass die Fed Funds Rate unter Null fallen wird, wenn die globale Erholung im kommenden Jahr einsetzt. Die Spreads zwischen den Bunds und den Treasury-Notes könnten sich ausweiten zu Gunsten des US Dollars.

US DOLLAR KURZFRISTIG

Die 92 Punkte Zone kann der US Dollar Index aktuell nicht nach unten überwinden, obwohl der Test des wichtigen Bereichs in Kürze wieder stattfinden dürfte. Die aktuell weiter steigenden COVID-Fälle und Todesraten in den USA sowie Lockdowns in der EU und einigen anderen Ländern, verhindern die Wiederaufnahme des Trends. Auch die Notenbanken scheinen derzeit nur wenig tun zu können.

Positiv für den Trend sind nun allerdings die erneut gestarteten Gespräche rund um ein zweites Corona-Hilfspaket. Wir gehen davon aus, dass der US Dollar Abwärtstrend noch intakt ist und dass Marktteilnehmer auf einen schwachen US Dollar Trend in 2021 setzen, was generell schon zur Schwäche beitragen könnte. Doch für den wirklich massiven Einbruch der Währung von über 5-8 % fehlen derzeit noch die fundamentalen Erholungstendenzen in den anderen Ländern.

FAZIT US DOLLAR PROGNOSE

Im Fazit lässt uns das folgendermaßen schlussfolgern. Der Einbruch unter die 92 Punkte-Marke bleibt aus unserer Sicht wahrscheinlich. Doch in der kurzfristigen Betrachtung wird er zunächst möglicherweise nicht sehr stark ausfallen. Der richtige Einbruch könnte erst im ersten Halbjahr 2021 kommen.

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden