M_Dennis

Ein bisschen DAX / Meine Flop 3-2021

TVC:DEU40   GERMAN STOCK INDEX (DAX)
Hey liebe Börsianer,


schaue ich mir den DAX an, ist es unübersehbar, dass sich der Index seit April in einer seitwärts gerichteten Konsolidierung bewegt.
Ende November gab es einen Durchbruchversuch über die 16.000 Marke, welcher mit einem Rücksetzer endete.

Doch wie geht es nächstes Jahr weiter?
Rein charttechnisch scheint es eine einfache Geschichte zu werden.
Bei einer Bullischen Auflösung einer seitwärts gerichteten Konsolidierung ist das Kursziel im selben Abstand zu setzen, wie schwankungsbreite der Konsolidierung.

Das wäre DAX-typisch wieder eine schöne Runde Marke, die bei 17.000 liegen würde.

Ob dies jedoch so leicht eintreffen wird, hängt in diesem Fall von vielen Makroökonomischen Faktoren ab.
- Wie geht es nächstes Jahr mit Corona weiter?
- Werden sich die Lieferketten wieder stabilisieren?
- Wie wird sich das Spannungsfeld zwischen dem Westen, China und Russland entwickeln?

Es wird definitiv spannend bleiben.
Bevor ich jedoch in das neue Jahr starte, habe ich in den letzten Tagen mein Trading Journal durchstöbert und will euch an dieser Stelle meine Flop 3 des Jahres 2021 vorstellen.

3. BMW
mir hatten die fundamentalen Ergebnisse aus dem Mai sehr imponiert, sodass der Wert in meine Watch List wanderte.
Plan war es eigentlich den Trend zu Traden.
Habe leider viel zu spät den Trade gemacht.
Um hier genau zu sein, bin ich erst am 14.06 eingestiegen.

Zusätzlich kam noch dazu, dass ich dieses Jahr nur zwei gehebelte Trades gemacht hatte und einer dieser beiden Trades war BMW .

In der Konsequenz verlor ich innerhalb weniger Tage 78,83 % meines Einsatzes.
Ich bin kein Freund von Hebelprodukten.
Es war dämlich von mir in den Trade überhaupt mit einem Hebel rein zu gehen.

Viel dämlicher war jedoch die Tatsache, dass ich mich nicht im Griff hatte um den Trade auch unmittelbar bei der Erkenntnis des Scheiterns zu schließen.
Ich hätte die Sache auch mit der hälfte der Verluste schließen können.

Ziel für das nächste Jahr:
Stärker daran arbeiten in solchen Positionen konsequenter und ohne Angst zu handeln.

2. Visa
Diesen Trade hatte ich sogar als Idee veröffentlich.
Bin hier am 01 .11 eingestiegen.

Ich hatte das Kursziel zu optimistisch gesetzt. War auch hier tatsächlich eine Zeit lang im Plus, bis die Bad News mit Amazon UK kam und die Aktie wieder viel.
Und die Essenz der Geschichte ist ein Trade mit einem Verlust von 2,79 %.
Auch wenn es nicht viel klingt, hätte ich hier mit einem etwas nüchternen Blick auf die Sache auch einen Profit von 6 % mitnehmen können.

Ziel für das nächste Jahr:
Stärker daran arbeiten realistisch und Bodenständig in die Trades zu gehen.

1. Biontech
Dieser Trade ist mein Persönlicher "Flop of the Year"
Ich bin am 11.11 zu einem Kurs von 246 USD eingestiegen.
Hatte 2 Kursziele definiert, welche innerhalb weniger Tage erreicht waren.

Ich war euphorisch, dass ich meine eigenen Regeln über Bord geworfen hatte.
Wäre ich am 26 November ausgestiegen, hätte ich 46 % mit dem Trade gemacht.

Die Euphorie übermannte mich jedoch.
Und so kam es, dass aus einem herausragenden Trade lediglich ein normaler positiver Trade geworden ist.

Ziel für das nächste Jahr:
Euphorie hat in einem Trade nichts verloren.


Ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch und überproportional viel Rendite in den kommenden 12 Monaten.
Grüße
Dennis