TVC:DEU40   GERMAN STOCK INDEX (DAX)
Rückblick:
Wie ich in meiner Prognose am 3.11. schrieb hatte der DAX etwas Puffer, jedoch in Maaßen und dass es kurzfristig bis 13200 gehen könne. Leider kam der Rücksetzer zu spät, denn schon am 6.7. wurde der Puffer verringert und am 7.7. um die 13400 verpufft.
Kein Problem wer meine Blog-Beiträge und Tweets verfolgt, denn ich habe negative fundamentale Entwicklung rechtzeitig am 8.7. erkannt und meine Prognose unverzüglich auf "short" gestellt.
Die fundamentale Lage hat sich am Donnerstag (9.11.) weiter verschlechtert.

Prognose für 13.-17.11.:
Definitiv bin ich mir sicher, dass wir uns derzeit in einer Korrektur befinden. Dieses kurz- bis mittelfristige Abwärtstrend wird voraussichtlich auch in der nächsten Handelswoche nicht beendet, da der Verkaufsdruck zu stark ist.
Eine leichte und kurzfristige Erholung ist jedoch möglich, da der DAX fundamental noch etwas Luft nach oben hat. Grundsätzlich bin ich mir sicher, dass wir zunächst die 13000 noch mal testen, wie ich hier am 08.11. gepostet hatte.

FAZIT:
Bei "short" sehe ich keinen Handlungsbedarf und würde weiterhin alles so belassen.
Bei "long" würde ich Schadensbegrenzung betreiben und Positionen schließen.
Noch unentschlossene oder nicht investierte könnten weiterhin abwarten und die "Nachverkaufsmarken" auf meiner Webseite beachten, um entsprechend "short" einzusteigen.

Alles wie immer meine eigene Meinung, ohne Handlungsempfehlung! :)