SwissView
Long

DAX Kursziele 13,2k / 13,4k / ATH II

TVC:DEU30   DAX Index
Rückblick:

Über den Feiertag am Donnerstag und Brückentag am Freitag blieb der DAX             in der letzten Woche bei niedrigem Handelsvolumen in einer sehr engen Tradingrange. Traidingdesks in Zentraleuropa waren überwiegend kaum besetzt. Kurzfristig agierende Trader hatten sich bereits am Mittwoch glattgestellt und mussten zu Wochenbeginn neue Positonen eröffnen. Es war unsicher, was Montag passieren würde. Eine mögliche Variante war die Wiederaufnahme des Momentums mit der Handelseröffnung am Montag (13. Mai 2018). Die US Futures sind Montag nacht deutlich angestiegen. Diese Variante ist eine von zwei möglichen in vergleichbaren Chartsituationen.

Die Erwartungen an das Momentum waren zu hoch. Der wiederaufgenommene Uptrend endete sofort Montag morgen mit der Aufnahme des Handels zwischen 08.00 Uhr und 09.00 Uhr.



In den USA erreichte der DJIA             mit dem 8. Handelstag in Folge im Plus die längste Gewinnserie seit September 2017.

Dow posts 8-day winning streak as US-China trade concerns abate

President Donald Trump pledged Sunday to help Chinese technology firm ZTE Corp to "get back into business, fast." The major stock indexes rose as investors interpreted the news as a sign trade tensions between the world's largest economies were thawing. Optical component makers saw their stocks jump on Trump's ZTE news, with Oclaro             , Lumentum and Finisar             rising 2.9 percent, 2.2 percent and 1 percent, respectively.
https://www.cnbc.com/2018/05/14/us-stocks-point-to-a-triple-digit-rally-at-the-open-as-trade-concerns-abate.html

In Aufwärtstrends gibt es mehre Varianten, wie sich das Momentum fortsetzen kann. Eine zweite Variante ist eine schwächere Eröffnung am ersten und zweiten Handelstag (Montag und Dienstag). Das Momentum kommt im weiteren Wochenverlauf dann später zurück und setzt den Uptrend fort. Der DAX             deutet gerade an, dass der Sprung über die 13k             und ein break out zur upside unmittelbar bevorsteht.
Am kommenden Montag wird ein weiterer Feiertag den Handel ausbremsen. Am Dienstag erwartet den DAX             die gleiche Konstellation wie gestern. Ein Break Away Gap steht damit ein weiteresmal am kommenden Dienstag oder bereits in den nächsten Handelstagen auf der Agenda. Ein recht starkes Indiz dafür, dass dieser break unmittelbar bevorsteht, ist der EUWAX Sentiment Indikator, der heute mit minus 71 extreme negative Werte anzeigt. Diese Zahl drück aus, dass heute Privatanleger auf den DAX             so gut wie keine Longpositionen mehr auf den DAX             eröffnet haben. https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/wertpapiere-und-maerkte/euwax-sentiment/

Kurzsiele sind unverändert: 13,2k / 13,4k / ATH            


Trade ist aktiv: Sentiment Indikatoren:

Cboe Intraday Put call Ratio 1,12
http://www.cboe.com/data/current-market-statistics
https://ycharts.com/indicators/total_putcall_ratio

EUWAX SENTIMENT INDIKATOR extreme bearish:
https://imgur.com/a/Fsiaobt
https://imgur.com/a/AXsJPO6
Trade ist aktiv: Sentiment Indikatoren:

IG Market DAX: 70% short
https://www.ig.com/en-ch/indices/markets-indices/germany-30
Trade ist aktiv: SPX long:

Trade ist aktiv: DAX kämpft mit der 13.000er Marke – Öl, Zinsen und Euro vor der Entscheidung
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10547812-aktien-frankfurt-eroeffnung-dax-kaempft-13-000er-marke-oel-zinsen-euro-entscheidung
Trade ist aktiv: GEOPOLITICS, TRUMP, „Tradewar“:
.
President Trump shrinks from another fight with China
President Trump's reversal on punishing Chinese telecom giant ZTE fits his pattern: Facing powerful adversaries, the tough-talking president usually shrinks from a fight.
The administration team he recently sent to Beijing to demand trade concessions from China came back empty.
China, from which Trump simultaneously seeks help in nuclear negotiations with North Korea, demanded that he back off on ZTE. So Trump backed off.
https://www.cnbc.com/2018/05/15/trump-shrinks-from-another-fight-with-china.html
Trade ist aktiv: Italien Lega rudert bei ihrer Forderung nach einem EZB-Schuldenerlass zurück
Die Lega hat ihre Idee, bei der EZB um einen Schuldenerlass zu bitten, relativiert: Sie sei nicht Teil ihres Regierungsprogramms. http://www.handelsblatt.com/politik/international/italien-lega-rudert-bei-ihrer-forderung-nach-einem-ezb-schuldenerlass-zurueck/22570652.html

Kommentar: Meldung zuvor:

11:36 Uhr
Angst vor neuer Regierung Italiens belastet Börse

Medienberichte über die finanzpolitischen Pläne der wahrscheinlichen künftigen italienischen Regierung bereiten Anlegern Bauchschmerzen. Sie werfen Anleihen des südeuropäischen Landes aus ihren Depots und treiben dadurch die Rendite der zehnjährigen Titel auf ein Zwei-Monats-Hoch von 2,015 Prozent. Der Leitindex der Mailänder Börse verliert im europäischen Vergleich überdurchschnittliche 0,8 Prozent.

Einem Bericht der Online-Zeitung "Huffington Post Italia" zufolge wollen die populistische 5-Sterne-Bewegung und die rechtsextreme Lega die Europäische Zentralbank um den Erlass von Schulden in Höhe von 250 Milliarden Euro bitten. Außerdem sollen die Beitragszahlungen an die EU nachverhandelt werden. Der wirtschaftspolitische Sprecher der Lega betonte, das Thema Schuldenerlass sei nicht Teil des offiziellen Entwurfs für das Regierungsprogramm. https://mobil.n-tv.de/wirtschaft/wirtschaft_der_boersen_tag/Der-Boersen-Tag-am-Mittwoch-16-Mai-2018-article20436143.html
Trade ist aktiv: Regierungssuche in Italien
Eurokritischer Entwurf für Koalitionsvertrag sorgt für Unruhe
Euro-Ausstieg, Schuldenerlass: Ein Entwurf zum Koalitionsvertrag zwischen Fünf Sterne und der Lega schreckt Italien auf. Die Parteien beeilten sich daraufhin, die heiklen Passagen zu überarbeiten. http://www.spiegel.de/politik/ausland/italien-entwurf-fuer-koalitionsvertrag-sorgt-fuer-unruhe-a-1208041.html
Trade ist aktiv: Sentiment: EUWAX Sentiment Indikator hat heute mit - 82 fast den tiefsten Stand erreicht, den es überhaupt gibt. -82 bedeutet, dass 90% aller Trades short auf den DAX sind. https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/wertpapiere-und-maerkte/euwax-sentiment/
Trade ist aktiv: EURO/DOLLAR

Euro-Rutsch geht weiter – Kurs fällt auf Jahrestiefstand nahe 1,18 Dollar
Die Stärke des US-Dollars setzt die europäische Gemeinschaftswährung unter Druck. Und es spricht viel dafür, dass der Kursverfall /finanzen/rohstoffe-devisen/euro-dollar-euro-rutsch-geht-weiter-kurs-faellt-auf-jahrestiefstand-nahe-1-18-dollar/22570546.html#
Kommentar: EURO/DOLLAR

Euro-Rutsch geht weiter – Kurs fällt auf Jahrestiefstand nahe 1,18 Dollar
Die Stärke des US-Dollars setzt die europäische Gemeinschaftswährung unter Druck. Und es spricht viel dafür, dass der Kursverfall weitergeht http://app.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/euro-dollar-euro-rutsch-geht-weiter-kurs-faellt-auf-jahrestiefstand-nahe-1-18-dollar/22570546.html
Trade ist aktiv: SPX & 2.715: Wall Street edges higher as retail stocks gain https://www.investing.com/news/stock-market-news/stock-futures-flat-on-rising-us-yields-north-korea-worries-1449656
Trade ist aktiv: Der deutsche Aktienmarkt profitiert etwas vom schwächeren Euro und möglicherweise auch von Investoren, die sich sicherheitshalber aus Italien verabschieden. Für Verunsicherung sorgen Nachrichten über den Inhalt eines Programmentwurfs der sich abzeichnenden Regierung aus der rechtsextremen Lega Nord und der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung. Der Euro sackte angesichts dieser Nachrichtenlage zwischenzeitlich auf 1,1764 Dollar ab. https://www.n-tv.de/wirtschaft/wirtschaft_der_boersen_tag/Der-Boersen-Tag-am-Mittwoch-16-Mai-2018-article20436143.html
Trade ist aktiv: Mueller told Trump team he would not indict Trump: Giuliani told CNN
https://www.investing.com/news/politics-news/mueller-told-trump-team-he-would-not-indict-trump-giuliani-told-cnn-1450903
Trade ist aktiv: Der japanische Aktienmarkt hat zugelegt. Vor allem die positiven Vorgaben der Wall Street veranlassten Anleger zu Aktienkäufen, wie Marktteilnehmer sagten. Der japanische Leitindex Nikkei gewann 0,5 Prozent auf 22.838 Punkte. Der breiter angelegte Topix-Index stieg 0,4 Prozent auf 1808 Zähler. Der Dow Jones war gestern Abend in New York mit einem Plus von 0,3 Prozent aus dem Handel gegangen. https://mobil.n-tv.de/wirtschaft/wirtschaft_der_boersen_tag/Der-Boersen-Tag-am-Donnerstag-15-Mai-2018-article20438205.html
Trade ist aktiv: Anfang der Woche hatten die Europäischen Aktienmärkte die Möglichkeit, den US Indizes zu folgen und neue Verlaufshochs zu erreichen. Der DJIA verbuchte den 8 Plus Tag in Folge während die Europäischen Aktienmärkte seitwärts oder abwärts liefen. Kurz vor dem Wochenende ist der SPY leicht im Minus und Europa "up":

SPY:



DAX:

Trade ist aktiv: BREAK Out: "Variante 2" - Anstieg am Ende der Woche. In Kombination der 4 Kriterien (siehe Trading Idea I) wird er Anstieg vermutlich eher exponentiel erfolgen. Der erneute Feiertag am Montag (Pfingsten) drängt Shortseller in sehr defensive Positionen. SL Orders werden getriggert. Die eher Pessimistischen Trader seit 7. Februar werden erfahrungsgemäss "kapitulieren". Der Spike könnte bis Mitwoch/Donnerstag nächster Woche reichen. Kursziele sind 13,2k, 13,4k und allenfalls am Ende ein kurzzeitiges neues ATH.

Trade ist aktiv: Europa "up", USA "down" - "decoupling" ist relativ selten.

Stocks open lower as rates rise, Cisco shares drop



Stocks opened lower on Thursday after a drop in Cisco Systems shares. Equities were also pressured by the continuing assent of interest rates multiyear highs.

The Dow Jones industrial average fell 31 points at the open, while the S&P 500 pulled back 0.1 percent as tech shares slipped. The Nasdaq composite declined 0.3 percent.

Cisco dropped more than 3.5 percent after the company reported weaker-than-expected sales for its key services business. The stock was also the worst-performer on the Dow. The benchmark 10-year Treasury note yield rose above 3.1 percent for the first time since 2011, while the two-year yield hovered around its highest levels in a decade. "Interest rate sensitivity has been the most significant negative factor over this period. Given the substantial repricing of short term interest rates since September this is hardly surprising," Michael Shaoul, chairman and CEO of Marketfield Asset Management, wrote in a note. https://www.cnbc.com/2018/05/17/us-stocks-treasury-yields-climb.html
Kommentar: GEOPOLITICS:

Neue Pläne nach dem Brexit
Briten wollen länger an Zollunion festhalten https://mobil.n-tv.de/politik/Briten-wollen-laenger-an-Zollunion-festhalten-article20439875.html
Trade ist aktiv: DAX @ 13.111 - parabolic up

Trade ist aktiv: Asian markets set to climb, shrugging off soggy US close after Trump's trade comments

Major U.S. stock indexes finished down, although the Russell 2000 notched a record close.
The yield on the 10-year U.S. Treasury note rose to 3.122 percent.
President Donald Trump said he doubted trade talks with China would be successful.
Brent crude futures rose above $80 per barrel, but settled lower. https://www.cnbc.com/2018/05/17/asia-markets-us-china-trade-bond-yields-stocks-and-oil-on-the-agenda.html
Trade ist aktiv: VERHANDLUNGEN
China macht USA ein Angebot - Milliarden-Reduzierung von Handelsüberschuss
China signalisiert im Handelsstreit mit den USA Kompromissbereitschaft. Ein US-Unternehmen könnte davon besonders profitieren. http://www.handelsblatt.com/politik/international/verhandlungen-china-macht-usa-ein-angebot-milliarden-reduzierung-von-handelsueberschuss/22579942.html
Trade wurde manuell geschlossen: Trade closed @ 13.100 Punkten


Italy’s incoming government wants to lift Russia sanctions and rewrite EU rules
The left-wing Five Star Movement and the far-right Lega released their plans for the next executive Friday morning.
The plan would potentially end more than two months of political instability in the third largest euro zone economy.
The agreement, revealed Friday, also called for an end to EU sanctions on Russia.
https://www.cnbc.com/2018/05/18/italys-incoming-government-wants-to-lift-russia-sanctions-and-rewrite-eu-rules.html
Trade wurde manuell geschlossen: 13.100 Trade closed
12.982 Trade opened
-------------------------
...118 Punkte net gain.

Die Trading Idea wird abgebrochen, da unklar ist, ob Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella seine Zustimmung zu dem Koalitionsvertrag gibt und die Regierungsbildung der 5Sternebewegung zusammen mit der Lega Nord ermöglicht. Da Montag die Börsen in Europa geschlossen sind und die Entscheidung am Montag fällt ist das Risiko zu hoch.
Trade ist aktiv: Trade ist wieder aktiv, long. Das Update dazu hier:

Kommentar: Italiens Präsident Mattarella bremst die Populisten-Koalition
VonRegina Krieger
Sergio Mattarella wartet noch, bis er den Auftrag zur Regierungsbildung an Giuseppe Conte gibt. Er hat schwere Bedenken gegen die Populisten.
http://app.handelsblatt.com/politik/international/regierungsbildung-italiens-praesident-mattarella-bremst-die-populisten-koalition/22588808.html
Kommentar: Re entry long erfolgte am Morgen bei 13.075.
Trade ist aktiv: Trade ist aktiv.
Trade ist aktiv: "MAGA"

Trumps Handelsstreit mit China

Der Spieler und die Strategen

Erst ein Durchbruch, dann doch wieder nicht: Im Handelsstreit zwischen den USA und China geht es hin und her. Peking hat erkannt, dass die US-Regierung zerstritten ist - und nutzt dies kühl /wirtschaft/soziales/donald-trump-und-der-handelsstreit-mit-china-der-spieler-und-die-strategen-a-1208871.html#
Trade ist aktiv: Italy's populists face setback on their new leader amid scrutiny over his CV
Italy's Five Star Movement (M5S) and Lega party's chances of having their choice for prime minister accepted by the head of state are looking slim.
Questions are being raised over the accuracy over their candidate's past.
M5S and Lega's leaders, Luigi Di Maio and Matteo Salvini, chose a relatively unknown private law professor called Giuseppe Conte as the country's next prime minister. https://www.cnbc.com/2018/05/23/conte-italy-populists-face-setback-on-their-new-leader.html
Trade ist aktiv: Das erste Kursziel mit 13,2 k wurde erreicht. Nächstes Kursziel 13.4k.
Trade ist aktiv: Die Rally am deutschen Aktienmarkt gerät zur Wochenmitte ins Stocken. Der Dax sackt zu Handelsbeginn 0,6 Prozent auf 13.082 Punkte.

Anleger sind nervös, nachdem US-Präsident Donald Trump sich unzufrieden mit dem Stand der Handelsgespräche mit China gezeigt hat. Die USA und China hatten zu Wochenbeginn nach monatelangen gegenseitigen Zolldrohungen eine Grundsatzvereinbarung geschlossen.
"Vielleicht waren die Märkte am Montag zu optimistisch", sagt Analyst Norihiro Fujito von Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities. Bei zahlreichen Fragen gebe es noch keine Fortschritte, etwa beim Schutz geistigen Eigentums. https://mobil.n-tv.de/wirtschaft/wirtschaft_der_boersen_tag/Der-Boersen-Tag-am-Mittwoch-23-Mai-2018-article20445914.html
Trade ist aktiv: Trumps persönlicher "Trade War" folgt zwei Punkten:

1. Stormy Daniels/Mueller/Russland Verbindungen
2. Midterm Elections

Der aktuelle "Dreh" von Optimismus zu "ist mir nicht genug" ist ausschliesslich auf die Prognosen zu den Midterm Elections am 6. November 2018 zurückzuführen, die per heute einen deutlichen Rückschlag für Trump darstellen. Diese Umfragen sind sehr genau, da sie jeden einzelnen Wahlbezirk abdecken und nicht wie bei der US Wahl 2016 die Mehrheitsverhältnisse in der gesamten Bevölkerung berücksichtigen.

https://www.thecrosstab.com/2018-midterms-forecast/

Die Gesetzmässigkeiten sind dabei recht einfach:

- Trump kann die Midterms noch gewinnen, wenn er ab sofort nur noch positive News liefert.
Trump wird die Midterms verlieren, wenn die Aktienmärkte fallen, da viele seiner Wähler einen 401k Pensions-Aktiensparplan haben und bei Verlusten an den Aktienmärkten Angst um ihre Altersvorsorge haben.

Prognose:

- Trump wird innerhalb sehr kurzer Zeit alle Handelskriege beenden.
- Sobald Trump das Gefühl hat, dass er die Midterms verlieren wird, werden umkalkulierbare und unkontrollierte Twitter Tiraden folgen, die die Aktienmärkte abschiessen können. In den letzten 4-6 Wochen vor dem Wahltermin sollten die Aktienmärkte massiv unter Druck geraten, falls sich abzeichnet, dass Trump am 6. November der Verlierer sein wird und die Demokraten die Mehrheit erhalten. Ein Impeachmentverfahren gegen Trump lässt sich dann jederzeit mit einfacher Mehrheit eröffnen.


U.S.-China trade deal 'too hard to get done,' Trump says
https://www.investing.com/news/politics-news/trump-says-uschina-trade-deal-needs-different-structure-1459146

vs.

Wall Street to open lower as optimism over trade talks fades
https://www.investing.com/news/stock-market-news/stock-futures-dip-as-trumps-comments-spark-trade-talk-uncertainty-1459109


vs.

Trump selbst steht immer mehr unter Druck. Die Wahrscheinlichkeit, dass er die Midterm Elections am 6. November 2018 verliert, steigt aktuell. Verliert Trump die Kongresswahlen, kann die einfache Mehrheit der Demokraten dann ein Impeachmentverfahren gegen Trump eröffnen und die USA politisch für 12 bis 18 Monate lähmen. Dies wird Auswirkungen auf EURUSD und die Aktienmärkte haben.

https://www.thecrosstab.com/2018-midterms-forecast/
Trade ist aktiv: "MAGA": China signals to state giants: 'Buy American' oil and grains
https://www.investing.com/news/politics-news/trump-says-uschina-trade-deal-needs-different-structure-1459146
Trade geschlossen: Stop wurde erreicht: "MAGA":

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-sagt-treffen-mit-kim-jong-un-ab-a-1209339.html

Trade Closed @ 12.900. Re entry bei rebreal über 12,9k.
Kommentar: European markets drop as Trump cancels North Korea summit; Aryzta tumbles 20%
https://www.cnbc.com/2018/05/24/european-markets-renewed-concerns-over-us-sino-trade-talks.html
Trade ist aktiv: Re entry @ 12.980

Trotz Misstönen
China sagt schrittweise Marktöffnung zu

Trotz unveränderter Differenzen beim Marktzugang für deutsche Unternehmen wollen Deutschland und China ihre Zusammenarbeit vertiefen. Bei einem Treffen mit Staats- und Parteichef Xi Jinping betonte Kanzlerin Angela Merkel in Peking, dass für sie eine weitere Öffnung des chinesischen Marktes und gleiche Behandlung von Unternehmen in beiden Ländern bei der Entwicklung der Beziehungen "eine große Rolle spielen" werden.

Xi Jinping lobte, die Beziehungen hätten eine "nie da gewesene Breite und Tiefe erreicht". Die Aussichten seien vielversprechend. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werde China noch in diesem Jahr besuchen. https://mobil.n-tv.de/politik/China-sagt-schrittweise-Marktoeffnung-zu-article20449448.html
Trade ist aktiv: DAX @ 12.935:

North Korea says it's still willing to resolve issues with US after Trump cancels summit
https://www.cnbc.com/2018/05/24/north-korea-says-its-still-willing-to-resolve-issues-with-us-after-trump-cancels-summit.html
Kommentar: Korrektur: "re entry @ 12.890, DAX war @ 12.980.
Trade ist aktiv: DAX @ 12.935 Samstag, 26. Mai 2018
Gegen Auflagen und StrafzahlungChinas ZTE darf wieder an den US-Markt

Im April verhängt US-Präsident Trump einen Handelsbann gegen den chinesischen Telekom-Riesen ZTE und stürzt ihn damit in eine tiefe Krise. Nun sind die Chinesen wieder im Geschäft, aber der Preis dafür ist hoch. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Chinas-ZTE-darf-wieder-an-den-US-Markt-article20451247.html
Trade ist aktiv: "MAGA": Trump hat keine andere Wahl respektive Chance ab sofort Erfolge zu melden. Jeder Handelskrieg oder ähnliches bedeutet sein sicheres Politisches Ende durch ein Impeachment Verfahren. Würde heute gewählt, verliert Trump die Mehrheit im Kongress (Link s.u.).

Korea-Konflikt Kim Jong Un trifft überraschend Südkoreas Präsident

Zeichen der Entspannung? Südkoreas Präsident Moon und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un haben sich überraschend zum zweiten Mal getroffen. Das teilte das Präsidialamt in Seoul mit. http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-konflikt-kim-jong-un-trifft-ueberraschend-suedkoreas-praesidenten-a-1209716.html

vs.

Midterm-Elections Predictions:

https://www.thecrosstab.com/2018-midterms-forecast/
Kommentar: "GAGA":

Deutschlandkritiker soll Finanzminister werden
Scheitert die Regierungsbildung in Italien an Deutschland?
https://www.focus.de/politik/ausland/italien-regierungsbildung-unter-giuseppe-conte-ins-stocken-geraten_id_8989633.html
Trade ist aktiv: China April industrial profit growth rebounds to six-month high
https://www.investing.com/news/economic-indicators/chinas-april-industrial-profits-up-219-percent-yearonyear-1464330
Trade ist aktiv: Dax aktuell

Aussicht auf Neuwahlen in Rom sorgt an Börsen für Erleichterung

Die gescheiterte Regierungsbildung und die Aussicht auf Neuwahlen in Italien lassen Börsianer zu Beginn der neuen Handelswoche aufatmen.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/marktberichte/dax-aktuell-aussicht-auf-neuwahlen-in-rom-sorgt-an-boersen-fuer-erleichterung/22610514.html
Kommentar: Traders are worried this could be the 'big unwinding' of Italian bond markets
On Friday, two-year Italian bond yields rose 35 basis points in one day — almost equivalent to the entire range of the year for U.S. 10-year Treasurys.
This was the weakest session in five years and continued a month that's seen these yields rise 70 basis points in total.
Ratings agencies are also beginning to raise alarm bells.
https://www.cnbc.com/2018/05/28/traders-are-worried-this-could-be-the-big-unwinding-for-italian-bond-markets.html
Trade ist aktiv: Dax dreht nach Italien-Turbulenzen ins Minus

VonFelix Holtermann
Die gescheiterte Regierungsbildung und die Aussicht auf Neuwahlen in Italien lassen die Frankfurter Anleger zu Beginn der neuen Handelswoche nicht kalt. Der Dax dreht ins Minus. http://app.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/dax-aktuell-dax-dreht-nach-italien-turbulenzen-ins-minus/22610514.html?ticket=ST-2054057-6WXxQ19WOOEDtgd30V9I-ap1
Trade ist aktiv: SL @ 12.800

Spanien: Debatte über Abwahl von Rajoy beginnt am Donnerstag

Das spanische Parlament wird am Donnerstag und Freitag über einen Misstrauensantrag gegen Ministerpräsident Mariano Rajoy debattieren und abstimmen. Die Sozialisten hatten einen entsprechenden Antrag eingebracht. Die Sitzungen würden jeweils um neun Uhr morgens beginnen, teilte das Madrider Parlament am Montagabend mit. http://de.4-traders.com/boerse-nachrichten/Spanien-Debatte-uber-Abwahl-von-Rajoy-beginnt-am-Donnerstag--26669789/?utm_medium=RSS&utm_source=tradingview&utm_content=20180528
Kommentar: Trade Closed @ 12.800.
Trade geschlossen: Stop wurde erreicht
Kommentar: Stop Buy @ 12.800


DAX @ 12.700 Gescheiterte Regierungsbildung

Finanzmärkte wegen Italien-Krise unter Druck
Die ungewisse politische Lage in Italien hat europaweit für Turbulenzen an den Finanzmärkten gesorgt. Bankaktien und Staatsanleihen gerieten schwer unter Druck. Notenbanken warnen vor einem Vertrauensverlust.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/finanzmaerkte-wegen-italien-krise-unter-druck-a-1210098.html
Kommentar: Der fallende Euro wird in Europa wie ein Konjunkturprogramm wirken und ein Plus von 0,5 bis 0,75% des Wirtschaftswachstums generieren:



Eine länger anhaltende Krise in Italien wirkt als Zweitrunden-Effekt positiv auf die Konjunktur in Europa.
Trade ist aktiv: Re entry @ 12.715.
Trade ist aktiv: die nötige Unterstützung.
http://app.handelsblatt.com/politik/international/luigi-di-maio-enthebungsverfahren-gegen-italiens-praesident-laut-sterne-chef-vom-tisch/22623092.html?ticket=ST-157225-HRnMGeNePYpBUh5pyDgV-ap1

vs. tinyurl.com/y97hbmje

"Wir sind bereit, unsere Position zu überprüfen, wenn wir etwas falsch gemacht haben, sagen wir es, aber jetzt respektieren wir den Willen der Menschen, weil wir Italien retten wollen"
Kommentar: Markets:

Stocks take battering as Italian crisis roils financial markets
https://www.investing.com/news/stock-market-news/worsening-italian-crisis-batters-financial-markets-1467150

vs. Statements von Luigi di Maio:
LUIGI DI MAIO

Enthebungsverfahren gegen Italiens Präsident laut Sterne-Chef vom Tisch
Sergio Mattarella ist vor einem Enthebungsverfahren erst einmal sicher. 5-Sterne-Parteichef Di Maio findet dafür nicht die nötige Unterstützung.
http://app.handelsblatt.com/politik/international/luigi-di-maio-enthebungsverfahren-gegen-italiens-praesident-laut-sterne-chef-vom-tisch/22623092.html?ticket=ST-157225-HRnMGeNePYpBUh5pyDgV-ap1

vs.

"Wir sind bereit, unsere Position zu überprüfen, wenn wir etwas falsch gemacht haben, sagen wir es, aber jetzt respektieren wir den Willen der Menschen, weil wir Italien retten wollen"
tinyurl.com/y97hbmje
Kommentar: DAX @ 12.750 Italy renews attempt to form a government and end turmoil

Italy searched for a last-minute exit from almost three months of political turmoil on Wednesday, with its biggest party looking to make a renewed attempt to form a coalition government with the right-wing League.

The two anti-establishment parties, the 5-Star Movement and League, had abandoned plans to jointly take power at the weekend after the president blocked their proposed cabinet lineup.

President Sergio Mattarella's veto of 81-year-old eurosceptic Paolo Savona as economy minister appeared to tip the country back towards repeat elections and triggered a dramatic speculative attack on Italian financial markets.
https://www.investing.com/news/world-news/politicians-push-for-july-election-as-italy-seeks-exit-from-crisis-1467405
Kommentar: DAX @ 12.770 Stocks- U.S. Futures Rebound As Investors Look Ahead to Data

U.S. futures pointed to a higher opening bell on Wednesday, as investors shrugged off political uncertainty in Italy and looked ahead to economic data.
https://www.investing.com/news/stock-market-news/stocks-us-futures-rebound-as-investors-look-ahead-to-data-1467679
Trade ist aktiv: China's state council says to cut import tariffs on consumer goods: state media

China's state council said it will cut import tariffs on a range of consumer products including cosmetics, home appliances and sports apparel starting July 1, state radio reported on Wednesday. Premier Li Keqiang said separately that China's economy was steady and improving but still faced challenges, state radio reported.
https://www.investing.com/news/economy-news/chinas-state-council-says-to-cut-import-tariffs-on-consumer-goods-state-media-1467714

Kommentar: DAX @ 12.830. Wall Street rose on Wednesday, with gains in energy and banking stocks fueling the recovery from a steep selloff driven by Italy's political crisis.

A renewed attempt to form a coalition government in Rome by the two anti-establishment parties, the 5-Star Movement and League, raised hopes that Europe's third largest economy could avoid a new election.
A surprise breakthrough to form a hung government would ease uncertainty, but still usher in a coalition planning to ramp up spending in the heavily indebted nation and push for changes to European Union and euro-zone fiscal rules.
"It's a rebound from yesterday on hopes that there may be some agreement on forming a government. But these kind of perceptions are going to bounce back and forth," said Scott Brown, chief economist at Raymond James in St. Petersburg.

https://www.investing.com/news/stock-market-news/stock-futures-steady-after-selloff-due-to-italy-crisis-1467872
Trade ist aktiv: DAX @ 12.830 Fünf Sterne machen Vorschlag für Lösung der Italien-Krise

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung hat in der festgefahrenen Regierungskrise in Italien einen Lösungsvorschlag gemacht. Um doch noch mit der fremdenfeindlichen Lega zu regieren und eine Übergangsregierung abzuwenden, könne man vom umstrittenen Kandidaten für das Finanzministerium abrücken und eine Person "mit gleichem Format" finden, sagte Sterne-Chef Luigi Di Maio am Mittwoch in einem Video auf Facebook. Die Regierungsbildung der Sterne und der Lega war am Sonntag geplatzt, weil Präsident Sergio Mattarella den Euro- und Deutschlandkritiker Paolo Savona nicht als Finanzminister akzeptiert hatte.

Man habe den Vorschlag Di Maios "mit großer Aufmerksamkeit" zur Kenntnis genommen, hieß es auf Anfrage aus dem Quirinalspalast, dem Sitz des Staatspräsidenten. Allerdings ist fraglich, ob sich Lega-Anführer Matteo Salvini darauf einlässt. Seine Partei hat seit der Wahl am 4. März weiter zugelegt, weshalb sie von einer baldigen Neuwahl profitieren könnte. Die Sterne dagegen sind derzeit die stärkere Partei in einem möglichen Bündnis und haben somit ein größeres Interesse daran zu regieren./lkl/DP/he

http://de.4-traders.com/boerse-nachrichten/Funf-Sterne-machen-Vorschlag-fur-Losung-der-Italien-Krise--26683202/?utm_medium=RSS&utm_source=tradingview&utm_content=20180530
Kommentar: Polls show most Italians want to stay in euro
.
Two polls show that between 60-72 percent of Italians want the country to remain part of the euro while 23-24 percent would choose to drop the common currency.
The polls were taken by the Euromedia and Piepoli organizations for state television Rai's "Porta a Porta" program broadcast on Wednesday night.
The euro has become part of the political debate ahead of snap elections expected for later this year or early in 2019.
The Piepoli poll showed that 72 percent wanted to stay, 23 percent wanted to leave, and five percent were undecided.
The Euromedia poll showed that 60 percent wanted to stay, 24 percent wanted to leave, and 16 percent were undecided.
https://www.investing.com/news/economy-news/polls-show-most-italians-want-to-stay-in-euro-1469361
Trade ist aktiv: US-Strafzölle "Schädliche Folgen für Verbraucher, Unternehmen und Arbeiter"

Mit der Verhängung der Strafzölle gegen die engsten Verbündeten hat der US-Präsident sein Blatt überreizt. In den eigenen Reihen wächst die Kritik an seiner Handelspolitik. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/donald-trump-kritik-an-seiner-handelspolitik-aus-den-eigenen-reihen-a-1210613.html
Trade ist aktiv: DROHENDER HANDELSKRIEG MIT EUROPA

Zahlen am Ende die Trump-Wähler die Zeche?

„Riesenfehler“, „schlicht dumm“: Es hagelt Kritik an den Zöllen, selbst von Partei-Freunden des US-Präsidenten
https://m.bild.de/politik/ausland/donald-trump/handelsstreit-reaktionen-in-usa-55871374.bildMobile.html
Trade ist aktiv: Kanada klagt gegen Strafzölle

Breite Front formiert sich gegen die USA

Beim G7-Treffen der Finanzminister schlägt den Vertretern der USA ein rauer Wind entgegen. Die Entscheidung, Strafzölle zu verhängen, kommt bei den internationalen Partnern gar nicht gut an. Auch das Wort Handelskrieg macht die Runde. https://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Breite-Front-formiert-sich-gegen-die-USA-article20460584.html
Trade ist aktiv: MARKETS:
Wall Street rises on economic data, easing trade worries
Wall Street indexes rallied on Wednesday with help from financial stocks as investors eyed strong economic data and trade war fears took a back seat while the Nasdaq registered its third straight record closing high.
White House economic adviser Larry Kudlow said late in the trading day that U.S. President Donald Trump will meet French President Emmanuel Macron and Canadian Prime Minister Justin Trudeau during a G7 summit this week.
While he said Trump is not backing down from the tough line he has taken on trade, the comments appeared to calm investors.
Earlier reports citing sources said U.S. officials were weighing an offer by China to import an extra $70 billion of American goods over a year as Beijing tries to defuse a potential trade war.
"The trade rhetoric has once again dialed back," said Mona Mahajan, U.S. Investment Strategist, Allianz (DE:ALVG) Global Investors, New York. "It's the on-again off-again threat of protectionism. It's off again."
https://www.investing.com/news/stock-market-news/futures-rise-on-signs-of-cooling-trade-tensions-1482317
Trade ist aktiv: Beim Handelskonflikt mit den Europäern verschärfte Trump am Freitag seinen Konfrontationskurs ebenfalls. Auch wenn es nicht gelinge, die aus seiner Sicht unfairen Verträge mit den G7-Staaten zu ändern, "kommen wir umso besser weg!", twitterte er.
Kurz darauf, vor seinem Abflug nach Kanada, erneuerte er seine Absicht, die US-Handelsdefizite zu korrigieren. Zugleich gab er sich zuversichtlich: "Wir werden uns alle verstehen."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-eu-lehnt-rueckkehr-von-russland-zur-g8-ab-a-1211995.html
Trade ist aktiv: DAX @ 12.930

+++ 05:04 Trumps G7-Rückzieher sollte Kim Stärke zeigen +++

Vor dem Treffen in Singapur war Trump beim G7-Gipfel - und brach mit vielen diplomatischen Regen, etwa zog er seine Zustimmung zu einer gemeinsamen Erklärung der Industriestaaten zurück.

Wirtschaftsberater Larry Kudlow (der nun einen Herzinfarkt erlitt), sagte, was es mit dieser Volte auf sich hatte: Es war einfach nur Show. "Er wird im Vorfeld der Verhandlungen mit Nordkorea keine Schwäche zeigen und er sollte es auch nicht", so Kudlow. Auf die Frage, was nun der entscheidende Punkt über Trumps Verhalten beim G7 war, sagte Kudlow: "Kim darf keine Schwäche der USA erkennen." https://mobil.n-tv.de/politik/07-59-Trump-laedt-Kim-ins-Weisse-Haus-ein--article20475043.html

Ähnliche Ideen

"Trump-Berater erwartet keinen Handelskrieg mit EU"

https://de.reuters.com/article/eu-usa-handel-idDEKCN1IJ0D9?il=0
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden