UnknownUnicorn1362419

Warten auf das EZB Meeting am Donnerstag - 26.10.2017

Long
TVC:DEU40   GERMAN STOCK INDEX (DAX)
201 views
Der DAX verharrt seit mehreren Tagen um die Marke der 13.000 Punkte und bildet ein Dreieck aus.

Gegenwärtig wird damit eine Wartungshaltung in Hinblick auf die EZB Sitzung am Donnerstag, den 26.10.2017 eingenommen und impliziert.

Aussagen seitens der EZB /Draghi und wichtige Informationen erwartet der Markt in Hinblick auf den Donnerstag.

Kritik an der Geldflut seitens der EZB gab es mitunter schon jahrelang. Am Wahrscheinlichsten gilt daher auch der Schritt Richtung Kurswende, einhergehend mit Verlängerung dieser Konjunkturhilfen bei zeitgleicher Eindämmung dieser.

=> Historische Vergleichswerte über die Auswirkungen dieser Maßnahmen sowie das Zusammenspiel der EZB und FED, im Rahmen auch der Zinserhöhungen und Eindämmungen der Käufe ab 2018, gibt es nicht. Vorsicht sei geboten ab 2018.

"Aber Dr . Draghi wird eine Menge Beruhigungspillen verteilen", schätzt Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer. "Die EZB wird alles tun, dass das Zurückfahren der Käufe nicht als ein Ende der lockeren Geldpolitik erscheint." Die Leitzinsen, die schon seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent liegen, werden Draghi & Co wohl nicht antasten. "

=> Quelle: http://www.boerse-online.de/nachrichten/...

Im Großen und Ganzen sollte Herr Draghi/die EZB dem Markt den notwendigen Impuls für neue Höchststände im DAX geben, um diesen im Optimalfall im aufwärtsgerichteten Momentum das sich bildende Charttechnische Dreieck nach oben zu verlassen.

Dies sollte im Jahr 2017 das letzte größere Ereignis sein, auf welches wie oben bereits beschrieben gewartet wird.

Im Anschluss sollte dem DAX auch fundamental gesehen nichts mehr im Wege stehen, und dieser sollte bis Jahresende seinem starken Aufwärtsmomentum seit 2016 weiterhin folgen.





Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht