Jens_Klatt

DAX: starker Start ins Jahr 2022, Rückeroberung der 16.000

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Der DAX startete stark ins neue Börsenjahr 2022, notierte kurz vor Eröffnung der US-Aktienmärkte mehr als 1% im Plus, oberhalb von 16.000 Punkten.

Wie im Morning Meeting (unten) thematisiert, darf die 16.000er Marke nun als Inflection gesehen werden und ein Tagesschluss oberhalb ebnet in den kommenden Tagen potenziell den Weg in Richtung der Allzeithochs um 16.300 Punkte.

Wie auch bereits in den vergangenen Wochen hängt im Zusammenhang mit der DAX-Performance auch vieles von der Performance der US-Aktienindizes S&P500 und Nasdaq100 ab: sollte besonders der S&P500 gleich zum Jahresbeginn seine Allzeithochjagd fortsetzen (in 2021 markierte der US-amerikanische Aktienindex 70 Allzeithochs auf Schlusskursbasis – die zweitmeisten nach 1995 und seit 1929), spielte das mit Sicherheit auch den DAX-Bullen in die Karten.

Eine erste Eintrübung sehe ich im DAX erst mit einem Drop und Tagesschluss unter 15.800 Punkten, erstes Ziel dann im Bereich um 15.500 Punkte.