Jens_Klatt

DAX mit neuen Allzeithochs, Short-Squeeze in vollem Gange

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Am Dienstag war es schlussendlich so weit: der DAX brach über 16.100 Punkte und markierte neue Allzeithochs.

Wie bereits in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert, war mit einem Bruch über 16.130 Punkten, dem Bereich ums Vorwochenhoch, denkbar, dass einsetzende Absicherungsgeschäfte eine Short-Squeeze auf den Weg bringen, die den DAX in Richtung 16.200 und darüber 16.300 Punkte katapultieren.

Und so war es keine Überraschung, dass der gestrige Tagesschluss oberhalb von 16.120 Punkten bereits vor der heutigen XETRA-Eröffnung für erste DAX-Käufe durch einsetzende Absicherungsgeschäfte sorgte, welche den DAX in Richtung 16.200 Punkten beförderten.

Wie im Morning Meeting skizziert, bleibt nun abzuwarten, wie lange der Nachfrageüberhang anhält bzw. die am Freitag auslaufenden Wetten Absicherungen erforderlich machen. Kursziele auf der Oberseite finden sich meines Erachtens weiter in 100er Schritten bei 16.300, 16.400 und 16.500 Punkten.

Auf der Unterseite liegt der Fokus weiter auf der 16.000er Marke bzw. der Trendlinie auf Stundenbasis (orange) deren Unterschreiten den bullishen Grundmodus negieren würde.