Jens_Klatt

rotz anziehender US-Inflation – DAX40-Bullen widerstandsfähig

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Der DAX hat am Donnerstag zu einer ernsthafteren Attacke auf die 16.100er Marke angesetzt – ist aber zunächst gescheitert.

„Zunächst“, da die Vorstellung der DAX-Bullen doch schon beeindruckt nach den gestrigen US-Inflationszahlen, dem erwarteten Spike in US-Zinsen und (kurzfristigen) Abgabedruck in Wachstumstiteln.

Wie in der gestrigen DAX-Analyse geschrieben, stand ein Print von 6% (YoY) und höher als Option im Raum. Veröffentlicht wurden die Inflationszahlen dann mit 6.2% (YoY) auf einem 31-Jahreshoch und dem erwarteten Spike in US-Zinsen von mehr als 10 Basispunkten.

Aber während es zu einem kurzen Spritzer unter die 16.000er Marke kam, kam kein weiterer Abgabedruck auf – meiner Meinung nach ein Zeichen von Stärke, welche sich dann in einer Attacke auf die 16.100er Marke am Donnerstagmorgen widerspiegelten – und eventuell mehr versprechen.

Die Widerstandsfähigkeit der DAX-Bullen ist meiner Meinung nach beeindruckend und die Chance eines zeitnahen Bruchs über 16.100 Punkten steht nun realistisch als Option im Raum.

Ausgehend vom kommende Woche Freitag anstehenden, kleinen Optionsverfall ist eine Short-Squeeze mit weiteren Aufschlägen und Zielen in 100er Schritten bei 16.200, 16.300, 16.400 und 16.500 Punkten eine ernstzunehmende Option.

Bullish bleibende die aktuellen Vorgaben meiner Einschätzung nach so lange wie der DAX die Aufwärtstrendlinie (orange) auf Stundenbasis und die 15.900er Marke halten kann.