Jens_Klatt

Erster Spike unter 15.000er Level – DAX40-Bullen in Bredouille

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Der DAX attackierte in den Wochenschluss die 15.000er Marke, konnte sich aber vor der US-Eröffnung oberhalb stabilisieren.

Wie in der gestrigen DAX-Analyse geschrieben, war durch den Fall und Tagesschluss unter 15.300 Punkten bzw. 15.200 Punkten in den Wochenschluss ein Test der 15.000er Region denkbar.

Abzuwarten ist nun, wie sich der US-Handel in den Wochenschluss präsentiert.

Sollte es im S&P500 zu keiner ernsthaften Attacke auf die vorbörslichen Tiefs um 4.270 Punkte und somit deutlichem Fall unter die 4.300er Marke kommen, könnte es das auch im DAX auf der Unterseite gewesen sein und mit einer Rückeroberung der 15.300er Marke würde in der kommenden Handelswoche ein erstes positives Signal in Richtung 15.470/500 Punkte gesetzt.

Gelingt eine solche Rückeroberung hingegen nicht und auch US-Aktien präsentieren sich infolge zunehmender Inflationssorgen und anziehender, 10-jähriger US-Zinsen schwach, wäre zeitnah ein erneuter Test und Fall unter 15.000 Punkte, dann mit weiterem Abgabedruck und erstem Ziel im Bereich um 14.700/750 Punkte zu erwarten.