Jens_Klatt

US Big Tech unter Druck, DAX40-Bullen kämpfen um 15.000

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Der DAX setzte am Dienstag zu einer weiteren Attacke auf die 15.000er Region an – und konnte diese erneut verteidigen.

Der fehlgeschlagene Versuch im S&P500 die 4.350er Marke, die wir in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert haben, zu erobern, hauptsächlich durch die Big-Tech- und besonders Facebook-Schwäche, hat auch den DAX zunächst von einer stärkeren Gegenbewegung gegen die 15.000er Marke abgehalten.

Allerdings ist aufgeschoben an dieser Stelle nicht zwangsläufig aufgehoben, besonders wenn eine Gegenbewegung im S&P500 den nötigen Rückenwind im DAX für einen Bruch zurück über 15.200 Punkte liefert.

Sollte es in Ergänzung hierzu im S&P500 zu einer zeitnahen Rückeroberung der 4.350er Marke, eventuell gar zu einem Schluss oberhalb der freitäglichen Hochs um 4.375/80 Punkten reichen, würde im DAX ein Stint in Richtung der 15.470/500er Region in den kommenden Tagen denkbar.

Auf der Kehrseite: sollte sich die Schwäche im Big-Tech-Bereich fortsetzen, der S&P500 wie im Morning Meeting skizziert zu einer erneuten Attacke auf die 4.270er Region ansetzen und diese eventuell sogar brechen, würde ein Bruch der 15.000 im DAX mit zu erwartendem, weiteren Abgabedruck und erstem Ziel im Bereich um 14.700/750 Punkte denkbar.