Jens_Klatt

US-Truthahnschmaus lähmt auch den DAX40 in den Wochenschluss

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Wie zu erwarten war, hat sich der Handel im DAX am US-Feiertag Thanksgiving unspektakulär und rund um die 15.900er Marke dargestellt.

Durch den zu erwartenden, ruhigen Wochenausklang (die US-Aktienmärkte sind verkürzt geöffnet ( Futures ) bzw. geschlossen (Kasse)), bleiben die Vorgaben für den Wochenschluss bzw. für die kommende Handelswoche identisch zu gestern.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht weiterhin die 16.000er Marke, die meine persönliche Inflection darstellt.

Ein Halten und zeitnaher Rücklauf über 16.000 Punkte, vielleicht auch 16.050/100 Punkte, sendete ein klares Signal dahingehend, dass nicht nur die jüngste Korrektur abgeschlossen, sondern zudem eine kleine Jahresendrallye mit Ziel im Bereich um 16.300 Punkte und höher zu erwarten wäre.

Eine solche Rückeroberung der 16.000er Marke würde sehr wahrscheinlich mit einer erneuten Attacke auf die 4.750er Marke und der Markierung neuer Allzeithochs im S&P500 einhergehen, die jenseits des Atlantiks ebenfalls eine Jahresendrallye und Attacke auf die 5.000er Marke in den Jahresschluss denkbar werden lässt.

Sollte es auf der Kehrseite zu einer Attacke auf und Fall unter die jüngst markierten Tiefs um 15.750 Punkten kommen, wären weitere Abschläge bis und ein Test der 15.470/500er Region denkbar.