Jens_Klatt

Relativ schwach, DAX30-Bullen brauchen neue Wochenhochs

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Wirklich neue Erkenntnisse hat der DAX am Dienstag nicht liefern können – trotz neuer Allzeithochs in US-Aktien am Vortag.

Während sich das technische Bild im DAX auf Stundenbasis im Vergleich zur gestrigen DAX-Analyse nicht groß verändert hat, ist dennoch die relative Schwäche in Relation zum großen Bruder aus den USA, dem S&P500 und auch US-Tech-Index Nasdaq100 ein möglicher Grund zur Sorge, wie im Morning Meeting geschildert.

Auch am Dienstag war erkennbar, dass der DAX gegen die kurzfristige Abwärtstrendlinie, welche die Wochenhochs der vergangenen zwei Handelswochen abbildet, „überrollte“, der erneute Test der 15.800er Region allerdings ausblieb.

In den Nachmittag und für den weiteren Verlauf der Woche stellt sich nun meines Erachtens die Frage, ob die 15.800er Marke verteidigt wird werden können.

Falls ja, würde mit einem Bruch auf neue Wochenhochs über 15.940 Punkte der Weg in Richtung 16.030 Punkte (Allzeithoch) und darüber 16.100 Punkten frei.

Falls nein, würde bei einem Fall unter 15.800 Punkte ein erstes Ziel auf der Inflection der Vorwoche um 15.700 Punkte aktiviert, darunter ein Lauf in Richtung der Vorwochentiefs um 15.600 Punkte denkbar.

Kommentare