Jens_Klatt

DAX: 16.000 in den Wochenschluss – aber die Luft wird nun dünn

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Der DAX markierte am Freitag nicht nur neue Allzeithochs, sondern zog sogar über die 16.000 Punkte Marke.

Wie in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert, konnte mit einem Bruch höher, resultierend aus einsetzenden Absicherungsgeschäften, mit solch einer zügigen Bewegung in Richtung 16.000 bzw. 16.100 Punkte gerechnet werden, ausgehend vom erhöhten Open Interest geschriebener Calls auf die 15.900er Marke, die kommende Woche Freitag verfallen.

Rein technisch mutet der Modus auf Stundenbasis auf der Oberseite nun stark überdehnt an und es hat sich eine potenzielle, bearishe Divergenz ausgebildet, die zumindest als Indikation für ein sich abschwächendes, bullishes Momentum spricht.

Zudem findet sich, wie im Morning Meeting geschildert, im Bereich um 16.100 Punkte ein stark erhöhtes Open Interest geschriebener Calls, wodurch eine natürliche, starke Widerstandsregion in diesem Bereich entsteht, welche Chance-Risiko-Verhältnis-technisch Long-Engagements unattraktiv werden lässt.

Ausgehend hiervon bevorzuge ich einen „Pull In“ mit Ziel im Bereich der unteren Aufwärtstrendkanalbegrenzung um 15.800/30 Punkte, wobei der Modus auf Stundenbasis so lange grundsätzlich bullish einzuschätzen bleibt, wie der DAX oberhalb von 15.700 Punkten handelt.

Kommentare