Jens_Klatt

DAX-Bullen in den Wochenschluss gefordert, 15.600 im Fokus

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Der DAX geriet in den Wochenschluss nach dem Hexen-Sabbat unter Druck, notierte zur US-Markteröffnung mehr als 1% im Minus.

Während ich in meiner gestrigen DAX-Analyse zwar von einem möglichen Break über und Lauf in Richtung der 16.000er Region, sobald der Verfall an der Eurex durch ist, setzten stattdessen die Bären zu einem Prankenhieb an und sorgten für eine Attacke der 15.600er Region.

Diese Attacke und sich abzeichnende Bruch ist technisch dahingehend problematisch, dass er mit einem Bruch der im Morning Meeting (unten) aufgegriffenen unteren Trendkanalbegrenzung auf Stundenbasis (gelb) korrespondiert und bei einem Fall unter die 15.500er Marke weiteres Abwärtspotenzial freisetzt.

Ein erstes anzuvisierendes Kursziel unter 15.500 Punkte findet sich im Bereich um 15.300/350 Punkte, darunter in der Region um 15.100 Punkte, die in der kommenden Handelswoche ein Thema werden könnte.

Sollten die DAX-Bullen in den Wochenschluss noch einmal aufbegehren und es gelingen, einen Wochenschluss über 15.600 Punkte auf den Weg zu bringen, könnte in der kommenden Handelswoche noch einmal der Bereich um 15.800 Punkte und darüber die Region um 16.000 Punkte ein Thema werden.

Kommentare