Jens_Klatt

Ein Taper, der die DAX-Bullen glücklich macht?

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Nach seinem bearishen Intermezzo am Mittwoch und Donnerstag schaut es nach einem ruhigen Wochenschluss im DAX aus.

Wie in der gestrigen DAX-Analyse aufgegriffen, findet sich das „make-or-break“ Level weniger im DAX als eher im S&P500 und hier auf der 4.500er Marke.

Sollte diese in den Wochenschluss oder in der kommenden Handelswoche gebrochen werden, würde dies auch im DAX erneut bearishes Momentum initiieren.

Wie allerdings im Morning Meeting geschildert, ist selbst der „Taper“ der EZB , verkündet auf der Notenbanksitzung gestern, nicht wirklich ein Taper und suggeriert eher, dass man seitens der EZB und dann auch seitens der FED am 22. September nicht willens ist, geldpolitisch restriktiver agieren zu wollen bzw. zu können.

Ausgehend hiervon scheint ein erneuter Test der 15.400er Region mit Bruch und Follow Through in Richtung der 15.000er Region, getragen durch bearishe Vorgaben seitens der US-Aktienmärkte eher unwahrscheinlich.

Eher ist seitens der DAX-Bullen eine zeitnahe Rückeroberung der 15.700er Marke und ein Rücklauf in Richtung und über 15.800 Punkten in der kommenden Handelswoche zu erwarten.

Kommentare