Jens_Klatt

Top Out gegen die 15.800 hält an, DAX-Bären auf der Lauer

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Der DAX befindet sich weiterhin im „Sommer-Blues“, konsolidiert knapp unterhalb der 15.800er Marke und seiner Allzeithochs.

Wie bereits in der gestrigen DAX-Analyse geschrieben, dürfte sich der Hauptgrund des „Top Outs“ gegen die 15.800er Region im erhöhten Open Interest geschriebener Calls auf dieses Level liegen, die zum kleinen Verfall kommenden Freitag verfallen.

Das Zünglein an der Waage dürfte im DAX , wie auch im Morning Meeting (unten) geschildert, der US-Aktienmarkt sein.

Hier ist das Potenzial einer kurzfristigen Korrektur im S&P500 und Nasdaq100, getriggert zum Beispiel durch einen kurzen Spike in 10-jährigen US-Zinsen (einen initialen Spike höher haben wir ja bereits gestern nach den erneut über der Erwartung liegenden US-Inflationszahlen zu sehen bekommen, eventuell setzt sich diese Tendenz in der nächsten Zeit fort), weiter gegeben.

Allerdings: solange der DAX oberhalb von 15.700 Punkten handelt liegt der Ball ganz klar auf Seiten der Bullen und ein Bruch über die 15.800er Marke würde einen zügigen Schub in Richtung 16.000 Punkte einleiten, getragen durch Absicherungskäufe vom Terminmarkt bzgl. Am Freitag verfallender Optionen.

Sollten die Bären den DAX hingegen unterhalb von 15.800 Punkten halten können und es hier zu einem „Roll Over“ kommen, würde ich mit einem Tagesschluss unter 15.700 Punkten zunächst ein kurzfristig toppishes Signal mit weiterem Abschlagspotenzial in der zweiten Wochenhälfte bis 15.500 Punkten.

Kommentare