Jens_Klatt

Wer hält den DAX warum unter 15.300 und: bis wann?

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Der DAX präsentierte sich auch am Donnerstag unspektakulär, man hätte den Handel seit Ostern ehrlich gesprochen auch einstellen können.

Auch am Donnerstag kam es vor der US-Markteröffnung zu einer Attacke auf die 15.300er Region, ein Bruch blieb aus. Auf der Unterseite liegt der Fokus weiter auf der 15.150/180er Region, wobei positiv anzumerken bleibt, dass der kurze, bearishe Impuls am Mittwoch im US-Handel ausblieb.

Ausgehend hiervon überrascht es kaum, dass sich meine grundsätzliche Einschätzung zum DAX nicht verändert hat: während der S&P500 und Nasdaq100 bereits über Nacht (während des europäischen Handels) ihre mittwöchlichen Abschlägen haben aufholen können, verweilt der DAX gefühlt relativ schwach unterhalb von 15.300 Punkten.


Eventuell hat das mit dem kleinen Verfall am Freitag und entsprechendem Widerstand seitens der Optionsstillhalter zu tun, die am Freitag um 13 Uhr zum Verfall aus dem Weg treten und dem DAX die Tür zu neuen Allzeithochs in den Wochenschluss und kommende Woche öffnen.

Sollte es zu einem Bruch über 15.300 Punkte und der Markierung neuer Allzeithochs kommen, finden sich um 15.400 und darüber um 15.500 Punkte, ein Fall unter die 15.150er Marke negierte diese Option und öffnet die Tür für einen Test der 15.000er Region.

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden