Jens_Klatt

DAX: Dynamik ist anders, aber: neue Allzeithochs wahrscheinlich

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Der DAX pirschte sich in den Wochenschluss in Richtung seines Allzeithochs um 15.800 Punkte – stark sieht aber anders aus.

Wie im Morning Meeting (unten) geschildert, lassen sich diverse Gründe für die nicht wirklich dynamische Attacke auf die 15.800er Marke und somit die Allzeithochs ins Feld führen.

Da wäre zum Beispiel das saisonal bekannt bearishe Fenster im August und September, welches sich zu Beginn der nun auslaufenden Handelswoche geöffnet hat.

Oder der Umstand, dass die aktuelle Sommer- und Ferienzeit einen dynamischen Bruch schwer werden lässt. Aber all das scheint mir etwas „fadenscheinig“, warum eine stark bullishe Attacke nicht stattfinden will.

Was auch immer der Grund sein mag, in den Wochenschluss könnten durch die Non Farm Payrolls (NFPs) und mit entsprechend bullishen Vorgaben vom US-amerikanischen Aktienmarkt auch im DAX ein neues Allzeithoch in den Bereich des Möglichen rücken.

Grundsätzlich würde ein Bruch über 15.800 Punkte in der kommenden Handelswoche ein nächstes Kursziel im Bereich um 16.000 Punkte aktivieren, mit Ausblick auf das erhöhte Open Interest geschriebener Calls, die am 20.08. verfallen, eventuell ein stückweit höher um 16.100 Punkte.

Ein Fall und Tagesschluss unter 15.700 Punkte würde das technische Bild auf Stundenbasis ein klein wenig eintrüben, einen erneuten Test der 15.500 bzw. 15.400er Region denkbar werden lassen.

Kommentare