Jens_Klatt

Bullen drängen Bären zurück, DAX zwischen 15.400/700 choppy

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Erneut schwache Vorgaben aus Asien haben den DAX holprig in den Handelstag starten und kurzzeitig unter die 15.500er Marke rutschen lassen.

Kurz vor der US-Markteröffnung handelte der deutsche Leitindex allerdings nur noch marginal im Minus und knapp unterhalb der 15.600er Marke, hatte also einen Großteil seiner morgendlichen Abschläge wieder aufholen können.

Wie im Morning Meeting (unten) aufgezeigt, ist die Gefahr schwacher Vorgaben seitens der US-Märkte, wo der S&P500 und Nasdaq100 im Bereich ihrer Allzeithochs handeln, mit Ausblick auf die US-Notenbanksitzung der FED am Mittwochabend und des saisonal bullishen Fensters in den 24 Stunden vor der Notenbanksitzung meines Erachtens als eher gering einzuschätzen.

Im DAX muss auf Stundenbasis allerdings erst eine Eroberung der 15.700er Marke auf den Weg gebracht werden, um die Tür für die Markierung neuer Allzeithochs aufzustoßen bzw. eine Attacke auf die 15.800er Marke zu initiieren.

Grundsätzlich bleibt der Modus zwischen 15.4700 und 15.700 Punkten kurzfristig neutral, allerdings mit bullishem Touch, erst ein Fall unter die 15.400er Marke trübte das Bild ein, aktivierte die 15.300er und darunter 15.000er Region.

Kommentare