Jens_Klatt

Im DAX30 nichts neues, Fokus auf 15.500 und 15.650

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Wirklich neues ist im DAX aus technischer Sicht nicht zu vermelden, dass Schlüssellevel findet sich weiter um 15.500 Punkte.

Die 15.500er Marke hatten wir bereits in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert, diese steht auch weiterhin im Mittelpunkt des Geschehens.

Wie im Morning Meeting aufgegriffen, sehe ich zwar derzeit Chance-Risiko-Verhältnis-technisch kein wirklich attraktives Umfeld für Short-Trades. Aber die vergleichsweise schwache Vorstellung im deutschen Leitindex in Relation zu seinen US-amerikanischen Pendants rund um den S&P500 und Nasdaq100 würde ich dennoch im Hinterkopf behalten.

Sollte sich hier in den Quartalsschluss kommende Woche Schwäche zeigen, könnte es besonders für die DAX-Bullen ungemütlich werden und zügig die Region um 15.300 Punkte und darunter die 15.100er Region in den Mittelpunkt des Geschehens rücken.

Sollte es auf der Kehrseite zu einer kleinen DAX’schen Aufholjagd zu seinen US-amerikanischen „Kollegen“ kommen, die Bullen den deutschen Leitindex stärker gegen die 15.500er Region anziehen lassen, wäre der Weg mit einem Bruch über 15.650/670 Punkten in Richtung Allzeithoch um 15.800 Punkte und darüber bis 16.000 Punkte frei.

Kommentare