nine11FX

DAX... War doch Kla oder nicht?

XETR:DAX   DAX Index
Kurz und einfach:

Wir gucken einfach mal von Oben auf das Ganze Bild beim DAX .
Zieht man ein super einfaches FIB von dem Tiefstand Februar 2009 der letzten Kriese bis zum Hoch am 17.Februar 2020 sollte auch dem Letzten auffallen, dass der jetziege Einbruch nichts mit der Pandemie am Hut hat.
Schön in das Bild passt auch das die beiden Höchststände von 2000 und 2007 dank der Druckerpresse der EZB beim Hochlauf ab 2009 nicht erneut angetestet wurden, was meiner Meinung nach für einen nachhaltigen und gesunden Hochlauf wichtig gewesen wäre.

Kurz und gut: wir befinden uns in einer Korrektur ... nicht mehr... nicht weniger... nur das diese uns jetzt dank der aufgeblähten Wirtschaft doppelt hart trifft.

Bodenbildung sehe ich bei 5879 und 6299. Als Indikator dafür nehme ich die Grüne Trendlinie, das FIB und ein Keylevel das sich schon in der Vergangenheit bewährt hat( unterer Streifen bei 6299)

Bevor ich jetzt allerdings Short Positionen eingehe warte ich weiterhin ab wie sich das Ganze entwickelt.
Da wir jetzt versuchen mit der Druckerpresse Feuer mit Feuer zu bekämpfen, halte ich es durchaus für möglich, das wir noch das Gap zwischen 11508 und 10703( roter Kasten) füllen bevor es weiter abwärts geht.

Nach erfolgter Bodenbildung heißt es für mich auf in neue Höchststände richtung 20.000 aber diesmal bitte gesund und nachhaltig. Eventuell lernen wir was draus... Aller guten dinge sind 3 :)


PS.: sollten wir durch die grüne Trendlinie brechen... Naja darüber denken wir besser nicht nach ;)

Sollte euch diese Analyse gefallen haben: ein Like tut nicht weh :)




!!!Dies ist keine Anlageempfehlung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung sondern nur meine Ansicht!!!